Schlieren
Beat Kilchenmann kandidiert als Stadtpräsident – auch Daniel Laubi und Hans-Ulrich Etter wollen in den Stadtrat

2022 kommt es zum Kampf ums Schlieremer Stadtpräsidium. Auch bei den Stadtratswahlen sind grössere Verschiebungen möglich: SVP, Die Mitte und FDP mit bekanntem Fünfer-Ticket.

David Egger
Drucken
Teilen
Die bürgerlichen Stadtratskandidaten für die Schlieremer Wahlen: Beat Kilchenmann (SVP), Daniel Laubi (Die Mitte), Hans-Ulrich Etter (SVP), Bea Krebs (FDP) und Stefano Kunz (Die Mitte).

Die bürgerlichen Stadtratskandidaten für die Schlieremer Wahlen: Beat Kilchenmann (SVP), Daniel Laubi (Die Mitte), Hans-Ulrich Etter (SVP), Bea Krebs (FDP) und Stefano Kunz (Die Mitte).

zvg

«Schlieren braucht einen bürgerlichen Stadtpräsidenten», sagt Beat Kilchenmann (SVP). Er sitzt seit 2010 im Parlament und präsidiert dieses zurzeit. Bei den Wahlen 2022 kandidiert er nun als Stadtrat und Stadtpräsident. Dies teilten die Bürgerlichen Parteien Schlieren (BPS) mit; dieser Parteienverbund setzt sich zusammen aus SVP, FDP, EVP und Die Mitte.

Als Stadtpräsident wolle er ein offenes Ohr haben für Bürgeranliegen und sich für einen attraktiven Standort einsetzen, «sei es für KMU, grosse Firmen oder Start-ups», so Kilchemann. «Themen, welche die Bevölkerung zunehmend belasten, wie die Verkehrssituation, vor allem in den Wohnquartieren, oder zunehmendes Littering sind auf der Liste der Dinge, die es aktiv anzupacken gilt.

Und natürlich nicht zu vergessen das Zentrum, das endlich fertig gestaltet werden muss», wird Kilchenmann in der Mitteilung der BPS weiter zitiert. Er ist in Schlieren aufgewachsen. Nun hat ihn die Mitgliederversammlung der BPS einstimmig für die Wahl als Stadtpräsident nominiert. Ebenfalls neu für den Stadtrat kandidiert von der SVP Hans-Ulrich Etter, Parlamentarier seit 2006. Der langjährige SVP-Stadtrat Christian Meier gab schon länger bekannt, 2022 nicht mehr anzutreten.

Daniel Laubi kandidiert für Die Mitte

Die Mitte schickt ihren bisherigen Stadtrat Stefano Kunz sowie neu auch Daniel Laubi als Stadtratskandidaten ins Rennen. Die FDP tritt mit der bisherigen Stadträtin Bea Krebs an.

Neben den Bürgerlichen Krebs, Kunz und Meier sitzen heute Stadtpräsident Markus Bärtschiger, Pascal Leuchtmann (beide SP) sowie Andreas Kriesi (GLP) und Manuela Stiefel (parteilos) im siebenköpfigen Stadtrat. Die Wahlen 2022 werden spannend.

Aktuelle Nachrichten