Schlieren
Dank Sportfonds und Fotovoltaik: Sanierung von Kindergarten und Turnhalle im Moos kommt Stadt günstiger als geplant

Dank Sportfonds und Subventionsgeldern wird die Sanierung von Turnhalle und Kindergarten Moos I doch noch günstiger als zwischenzeitlich angenommen.

Lukas Elser
Drucken
Der Kindergarten Moos an der Zürcherstrasse.

Der Kindergarten Moos an der Zürcherstrasse.

Sophie Rüesch/Archiv

Der Schlieremer Stadtrat hat die Bauabrechnung für die Renovation der Turnhalle und des Kindergartens Moos I in der Höhe von gut 3,8 Millionen Franken genehmigt. Sie schliesst gut 90'000 Franken unter dem ursprünglichen Kredit. Der Stadtrat hatte im Sommer 2019 insgesamt 3,89 Millionen Franken für das Sanierungsprojekt bewilligt.

Da sich der Bau unter anderem wegen Denkmalschutzauflagen etwas komplizierter gestaltete, sprach der Stadtrat zu einem späteren Zeitpunkt einen Zusatzkredit von weiteren 220'000 Franken. Zusammengezählt entsprechen die beiden Beträge also einen Gesamtkredit von 4,11 Millionen Franken.

Weil der kantonale Sportfonds 270'000 Franken beisteuerte und weitere Subventionen von 50'000 Franken für die Fotovoltaikanlage hinzukamen, sind die Ausgaben für die Stadt doch noch unter dem ursprünglichen Kredit geblieben.

Aktuelle Nachrichten