„Die Konkurrenz war sehr stark und alle lagen punktemässig knapp beisammen“, sagte Eurodancers-Leiterin Flora Maurer. Sie freue sich, sich mit ihrem Team zu Europas Spitze zählen zu können.

In der Kategorie Double Dance Jazz erreichen die Eurodancers den 5.Platz von 19 teilnehmenden Teams. Gruppen aus Russland, Slowenien, Kroatien, Italien, Österreich, Deutsxhland, England, Tschechien und Griechenland lassen sie damit hinter sich. Ein zweites Jazz Double Team der Eurodancers belegte den 14. Platz. 

Im Double Dance Pom holten sich die jungen Frauen den 7.Platz von 21 teilnehmenden Teams. Slowenien gewann vor Österreich und der Ukraine. Im Pom Dance Team erreichen sie eine weitere Platzierung auf Rang 9. „Somit haben wir wieder gezeigt, dass wir zu den besten Dance Teams in Europa gehören“, sagt Maurer.

Zeit um den Erfolg ausgiebig zu feiern, blieb den Tänzerinnen aber nicht. Nach einem langen Wettkampftag am Samstag sind die jungen Frauen nur noch müde ins Bett gefallen. Und bereits heute stehen sie wieder im Einsatz für einen Videoclipdreh. In den kommenden Wochen stehen zudem verschiedene Events in der Schweiz und Liechtenstein an. Darunter befinden sich beispielsweise auch der Ironman Zürich oder das Beachhandballturnier in Lausanne.

„Wir sind top motiviert und werden hart trainieren, um an unsere Erfolge anknüpfen zu können“, so Maurer. Sie sei stolz auf das Team und all das, was sie in den letzten Monaten erreicht haben.

Die Wettkampfsaison der Eurodancers startete bereits im April, wo sie an der an der Cheerleading WM in den USA Top Platzierungen holten und im Mai den achten Meistertitel in Folge an der Schweizer Cheerleadingmeisterschaft.