Schlieren

Schlierefäscht schliesst Rechnung mit Plus ab – nächstes Fest erst 2025 oder 2026?

Schlierefäscht 2019: Corona war damals weit weg.

Schlierefäscht 2019: Corona war damals weit weg.

Das von rund 100'000 Menschen besuchte Schlierefäscht 2019 war auch in finanzieller Hinsicht ein voller Erfolg – noch mehr als 2011 und 2015.

Es war ein Jubiläum nach Mass: Bei Gesamteinnahmen von rund 1,46 Millionen Franken habe beim Schlierefäscht ein Einnahmenüberschuss von rund 26'000 Franken resultiert, ­teilte Sprecher Charly Mettier gestern mit. Das Organisationskomitee (OK) mit Präsident Rolf Wild sei auch in finanzieller Hinsicht «sehr zufrieden». 2011 lag das Plus noch bei rund 19'000 Franken und 2015 bei 5000 Franken. Das Schlierefäscht 2019, dem auch Wetterglück beschieden war, übertrifft das. Es dauerte vom 30.August bis zum 10. September 2019 und war bereits die zehnte Austragung des Fests seit der ersten Durchführung im Jahr 1969. Nun werde es gewissermassen «zu den Akten gelegt», schreibt Charly Mettier.

Wann ist das nächste Mal? Rolf Wild rätselt auch noch

Vorfreude aufs nächste Mal will aber noch nicht richtig aufkommen. Denn noch ist unklar, wann das Schlierefäscht das nächste Mal stattfindet. Was sagt OK-Präsident Rolf Wild, den die Leserschaft der «Limmat­taler Zeitung» Ende 2019 zum Limmattaler des Jahres wählte? «Gemäss dem üblichen Rhythmus wäre das nächste Fest im Jahr 2023. Ich bin aber noch in Verhandlungen.» Es gebe mehrere Unwägbarkeiten, erklärt Wild. Für 2023 sei eine ausserordentliche Badenfahrt geplant und 2024 soll das nächste Dietiker Stadtfest stattfinden, dem wollen die Schlieremer nicht in die Quere kommen. «Vielleicht geht es diesmal auch länger als vier Jahre bis zum nächsten Schlierefäscht», gibt Wild zu Protokoll. Corona mache die Sache auch nicht einfacher. «Wann ist wieder alles normal? Wird es überhaupt jemals wieder normal? Und was heisst das für die Gastronomie?», seien Fragen, die ihn beschäftigen.

Da tut es gut, an die grosse Party von letztem Jahr zurückzudenken und an das Geld, mit dem der Verein Event Schlieren nun laufende Kosten decken kann.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1