Weiningen
Sanierung in Weiningen wird mit Gubrist-Ausbau koordiniert

Die Chalofenstrasse muss saniert werden. In den letzten Jahren ist die Wasserleitung schon mehrfach geborsten, was zu Ausspülungen des Untergrundes und somit zu Setzungen der Strasse und Risse im Belag geführt hat.

Merken
Drucken
Teilen
Chalofenstrasse Weiningen.

Chalofenstrasse Weiningen.

Google Maps

Die Sanierung soll nun in Koordination mit dem Ausbau der Zürcher Nordumfahrung realisiert werden, wie der Gemeinderat mitteilt. Noch hat der Bau der dritten Gubriströhre zwar nicht begonnen. Das Bundesamt für Strassen ist derzeit mit den bevorstehenden Detailprojektierungen befasst.

Fest stehe aber bereits, so der Gemeinderat, dass die Chübelackerstrasse und die Chalofenstrasse durch dieses Bauvorhaben beansprucht würden. Deshalb mache es Sinn, nunmehr die Planung bezüglich Sanierung der Chalofenstrasse in Angriff zu nehmen.

Denn damit liessen sich aus einer aktiven Position heraus die notwendigen Abstimmungen mit dem Vorhaben des Nationalstrassenbaus vornehmen und dadurch mögliche Synergien nutzen, so der Gemeinderat. Deshalb habe er für die Ausarbeitung eines Sanierungsprojekts einen Kredit von 97 500 Franken genehmigt. (az)