Dietikon

Sammeljäger aufgepasst: die Dietiker Wäppli sind jetzt Gold wert

In einem der exklusiven Stadtweggen ist ein Gutschein für ein Goldvreneli versteckt.

In einem der exklusiven Stadtweggen ist ein Gutschein für ein Goldvreneli versteckt.

Die Sammelkarten können an diesem Samstag auf dem Dietiker Frischmarkt beim Stand der Oberstadtbäckerei eingetauscht werden. Im Gegenzug erhält man einen Stadtweggen. In einem von 120 Stadtweggen ist ein Gutschein für ein Goldvreneli versteckt.

Diesen Samstag können auf dem Dietiker Frischmarkt von 8 bis 12 Uhr Dietiker Wäppli gegen Stadtweggen eingetauscht werden. In einem davon befindet sich ein Gutschein für ein Goldvreneli; gesponsert von der Limmattalbahn AG. So werden treue Dietikerinnen und Dietiker belohnt, die trotz der Limmattalbahn-Baustelle lokal einkaufen. Die im September 2019 gestarteten Bauarbeiten erschweren das Leben der Detailhändler.

Die Idee mit den Treuebons stammt von Margrith Stähli. Es ist ein Ergebnis des letztjährigen Ideenwettbewerbs «Mitenand für Dietike». Die Standortförderung suchte damals Ideen, um das Zentrum zu beleben. In 28 Fachgeschäften können die Dietiker Wäppli gesammelt werden, wenn man dort einkauft. Für zehn Franken gibt es einen Kleber, mit 25 Klebern ist die Karte voll. Die vollen Karten können die eifrigen Sammler in zehn Restaurants gegen ein Getränk tauschen. Die Aktion dauert noch bis Ende Mai 2021.

Margrith Stähli hatte die Idee, die Kundschaft mit Sammelkarten an das lokale Gewerbe zu binden

Margrith Stähli hatte die Idee, die Kundschaft mit Sammelkarten an das lokale Gewerbe zu binden

Stähli ist mit ihrer Aktion ­zufrieden. Besonders gut laufe es in der Metzgerei Hildebrand, in der Drogerie Locher sowie in der Buchhandlung Scriptum. «Diese Geschäfte haben immer wieder neue Sammelkarten ­bestellt, weil sie ausgeschossen waren», sagt sie. Negative ­Reaktionen habe sie bisher ­keine erhalten.
Eine Karte habe man schnell voll. «Ich hätte schon mehrere Sammelkarten voll, weil ich immer in Dietikon einkaufen gehe, aber ich nehme nicht teil», sagt Stähli. Aus Fairness, und weil sie die Initiantin sei.

Nun werden die Dietiker Wäppli noch attraktiver. Wer eine Sammelkarte voll hat, kann diese am Samstag gegen eine von 120 Stadtweggen tauschen, welche die Oberstadtbäckerei für ihren Marktstand auf dem Kirchplatz produziert. Ursprünglich waren 200 geplant, aber man ging es vorsichtig an. «Für uns ist es ein Blindflug», sagt Adrian Ebenberger, Standortförderer der Stadt Dietikon. «Wir wissen nicht, wie viele Sammelkarten eingelöst werden.» Weil es nicht zu empfehlen sei, auf Gold zu beissen, habe man sich dafür entschieden, nicht direkt ein Goldvreneli im Brot zu ­verstecken sondern nur einen Bon dafür. Die Oberstadtbäckerei verwende dazu Oblatenpapier. Eine weitere Goldvreneli-Aktion wird es im Dezember 2020 und im Mai 2021 geben. Jede Sammelkarte nimmt auch an der Schlussverlosung mit über hundert Preisen im Juni 2021 teil.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1