Der Oberengstringer Sozialdienst setzt Beschäftigungsprogramme zur Berufseingliederung ein mit dem Ziel der Ablösung von der Sozialhilfe. Der im Jahresbudget für diesen Zweck gesprochene Betrag von 70 000 Franken ist nach einem halben Jahr bereits aufgebraucht, da dieses Jahr mehr Klienten an diese Anschlussprogramme vermittelt werden können als vorgesehen, wie der Oberengstringer Gemeinderat vermeldet. Er hat nun einen Nachtragskredit von 80 000 Franken gesprochen.