Urdorf
Rechnungen 2012 und Besoldungsverordnung genehmigt

Die Versammlungen der Schule und der Politischen Gemeinde genehmigten am Mittwochabend alle drei Geschäfte einstimmig.

Flavio Fuoli
Merken
Drucken
Teilen
Die Schule, hier das Schulhaus Moosmatt, genehmigt die Teilrevision der Besoldungsverordnung. Foto: fuo

Die Schule, hier das Schulhaus Moosmatt, genehmigt die Teilrevision der Besoldungsverordnung. Foto: fuo

Die Rechnung 2012 der Schulgemeinde sieht einen Aufwand von 21,14 Millionen Franken und einen Ertrag von 20,98 Millionen Franken vor. Der Aufwandüberschuss beträgt 156 600 Franken, 320 000 Franken besser als budgetiert. Im Voranschlag war ein solcher von 477 000 Franken vorgesehen. Das Ergebnis kam trotz Rückstellungen für die BVK-Sanierung zustande. Diese betrugen 1,18 Millionen Franken. Hauptgrund für das gute Ergebnis sind die höheren Steuereinnahmen als budgetiert. Das Eigenkapital beträgt neu 11,1 Millionen Franken. Das Jahr 2013 werde voraussichtlich auch besser, erklärte Finanzvorsteherin Irmgard Struchen. Zudem sei die Schulraumplanung abgeschlossen.

Die Rechnung der Politischen Gemeinde schloss bei einem Aufwand von 51,16 Millionen und einem Ertrag von 50,24 Millionen mit einem Minus von 920 000 Franken. Finanzvorstand Thomas Hächler bezeichnete dies als Punktlandung, lag man doch nur mit 260 000 Franken neben dem Budget.Hächler sprach von einer markanten Steigerung im Aufwand und beim Ertrag. Auch der Steuerertrag habe markant zugenommen. Dies sei auf die Zunahme der Bevölkerung zurückzuführen. Auch habe man einen neuen Rekordanteil an den Steuern von juristischen Personen zu verzeichnen. Dies sei auf die Anstrengungen der Standortförderung zurückzuführen.Das Eigenkapital der Politischen Gemeinde beträgt neu 18,8 Millionen Franken.

Die Schule genehmigte im Weitern die Teilrevision der Besoldungsverordnung. Neu erhält der Schulpräsident 35 000 Franken und jedes Mitglied 16 000 Franken. Dazu kommt ein Globalbudget von 30 000 Franken, das je nach Aufwand unter den Schulpflegemitgliedern aufgeteilt wird.