Das Säulirennen war einer der Höhepunkte am Rebblüetefäscht 2013. «Seither wurden wir immer wieder gefragt, wann es denn wieder ein Säulirennen gibt. Nun ist die Zeit dafür gekommen», sagt Köbi Haug vom Organisationskomitee (OK). Zuerst rennen die Tiere am Freitagabend um 21.30 Uhr über die Wiese oberhalb der Rebblüetefäscht-Showbühne (oberhalb des ehemaligen Buswendeplatzes). Weitere Rennen gibt es am Samstag um 15 Uhr, 18 Uhr und 22 Uhr. Ein Spass für die ganze Familie. Mit dem richtigen Wetteinsatz und etwas Glück bringt das Säulirennen erst noch Geld ein.

Dieses Jahr wird es besonders spektakulär. Denn erstmals kommen die Säuli von einem richtigen Säuli-Rennstallbesitzer, der sie auch regelmässig dressiert – so müssen die Organisatoren vom Rebblüetefäscht auch kein Säuli-Training mehr durchführen. Die Säuli kommen vom Hof Staubli in Muri. Der Weininger Winzer Peter Vogler, der im OK für das Rahmenprogramm zuständig ist, hat diesen Säuli-Rennstall ausgewählt. Er hatte in der Limmattaler Zeitung vom Bergdietiker Holzerfäscht gelesen, wo es jeweils auch Säulirennen gibt. Und so kam er auf den Hof Staubli.

Sechs Säuli sind dieses Jahr am Start – bei allen der vier Rennen sind es die gleichen. Es lohnt sich also, mehrere Rennen mitzuverfolgen, um so beim nächsten Rennen auf das richtige Tier zu setzen.

Gegenüber 2013 wird zudem die Markierung der Säuli geändert. Wurden letztmals noch Nummern auf die Säuli gemalt, werden sie dieses Mal verschiedene Farbkragen tragen. Zudem tragen sie spezielle Namen. Schnell wie der Blitz will dzum Beispiel das Säuli namens Volt sein, das gelb markiert ist. Weitere Säuli tragen die Namen Chängeli (violett), Rosalino (pink), Grabesau (orange) und Barrique (grün). Gespannt darf man auch sein, ob das Säuli namens Speedy (rot) seinem Namen gerecht wird oder nicht.

«Es ist etwas sehr spezielles»

Nun stellt sich die Frage, ob man sich auch schon Hoffnungen darauf machen kann, dass 2019 wieder ein Säulirennen stattfindet. Köbi Haug vom OK des Rebblüetefäschts sagt: «Das Säulirennen soll nicht jedes Jahr stattfinden. Es ist etwas sehr spezielles und das soll auch so bleiben.. Auch vom Aufwand her wäre es nicht möglich, jedes Jahr eines durchzuführen.» Das OK werde die Säulirennen daher weiterhin in einem unregelmässigen Rhythmus stattfinden lassen.

Die Säuli sind nicht der einzige tierische Faktor am Rebblüetefäscht. Denn am Samstag von 14 bis 17 Uhr gibt es vor dem Gemeindehaus Bernhardiner zu bestaunen: die Rigi-Barrys. Die ganz kleinen Gäste dürfen sich dort sogar auf eine Rundfahrt im Barry-Wägeli freuen. Das traditionelle Ponyreiten beim Scharfen Eggen, das am Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr stattfindet, rundet das tierische Angebot des Rebblüetefäschts ab.

Wohlklang von 31 Alphörnern

Ein ganz besonderes Spektakel bietet das Schweizer Folklore-Festival am Sonntag. Um 14 Uhr kommt das Superhorn, das grösste Alphorn der Welt. Es ist 14 Meter lang, 250 Kilogramm schwer. Und 2002 landete der Alphorn-Künstler Walter Siegrist landete mit dem auf dem Superhorn gespielten Stück «Here comes the Hörn» in den Schweizer Charts. Auch einen Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde hat das Superhorn. Begleitet wird es von 30 weiteren, normalgrossen Alphörnern.

Doch das Superhorn allein ist noch nicht genug für das Folklore-Festival am Rebblüetefäscht. Um 14.45 und 17 Uhr treten zudem die Volkstanzgruppe Schlieren und die Mexikanische Tanzgruppe Ticalli auf. Nicht nur auf der Showbühne, sondern auf dem ganzen Festgelände. Weiter beinhaltet das Folklore-Festival Fahnenschwinger, Jodlerchörli und Schwyzerörgeli-Gruppen. Es wird also Schweizerischer als so manche 1.-August-Feier. So kommt Stimmung für das Fussball-Weltmeisterschaftsspiel Brasilien gegen die Schweiz auf, das am Sonntag ab 20 Uhr steigt. In den Beizli dürften also am Sonntagabend so einige Hopp-Schwiiz-Rufe erschallen. Schweizerisch geht es auch am Sonntag beim ökumenischen Rebberg-Gottesdienst auf der Rebblüetefäscht-Showbühne zu und her: Er wird nämlich von den Stadtjodlern Dietikon und der Alphorngruppe Rebberg begleitet, ebenfalls aus Dietikon. Ebenso dürfte auch die Oldtimer-Traktor-Parade am Samstag um 16 Uhr für viel Unterhaltung sorgen.

Das Fest startet am Freitag um 19 Uhr mit der Eröffnung der sechs Weindegustationsstände, der Chilbi und der elf Beizli. Eines der Beizli ist dieses Jahr neu. Der Motorrad Club Sabers MC aus Dietikon wird erstmals den Treffpunkt 19 führen, wo Rindshacksteaks, Cevapcici, Spanferkel, Salat und Getränke angeboten werden. Hinzu kommen zehn weitere Beizlis, die den treuen Rebblüetefäscht-Besuchern bereits bestens bekannt sind. Offiziell eröffnet wird das Rebblüetefäscht am Freitag um 20 Uhr mit dem Umzug der Trychler aus Dietikon.

Programmübersicht des Rebblüetefäscht in Weiningen.