Bergdietikon
Ralf Dörig soll für FDP zweiten Sitz im Gemeinderat holen

Die FDP Bergdietikon greift nach einem zweiten Sitz im Gemeinderat. Brigitte Diggelmann will bei den Gemeinderatswahlen im Herbst ihren Sitz verteidigen, Ralf Dörig einen frei werdenden erobern.

Sophie Rüesch
Merken
Drucken
Teilen
Ralf Dörig will für die FDP in den Gemeinderat von Bergdietikon.

Ralf Dörig will für die FDP in den Gemeinderat von Bergdietikon.

zvg

Die FDP Bergdietikon gab gestern als erste Partei der Gemeinde ihre Nominationen für die Erneuerungswahlen des Gemeinderats vom Herbst bekannt. Ihr erklärtes Ziel: eine Doppelvertretung im Gemeinderat. Erreichen wollen die Freisinnigen dies mit der bisherigen Gemeinderätin Brigitte Diggelmann, die ihren Sitz verteidigen will, und dem neu antretenden Ralf Dörig.

Zwei Sitze werden frei

Im fünfköpfigen Bergdietiker Gemeinderat stehen bei den Wahlen 2013 zwei Sitze zur Neubesetzung zur Verfügung: der des Vize-Ammanns Martin Kaufmann (SVP) und der des Gemeinderats Urs Spörri (parteilos). «In der letzten Legislatur war die FDP mit nur einer Gemeinderätin klar untervertreten», schreibt die FDP Bergdietikon in ihrem Communiqué. Deshalb hofft sie nun auf die Rückeroberung eines der frei werdenden Sitze.

Brigitte Diggelmann wurde 2002 in den Gemeinderat gewählt und steht der Fürsorge, dem Asylwesen, der Vormundschaft, dem Ressort Senioren und dem Gesundheitsbereich vor. Ausserdem ist sie Mitglied der Personal- sowie der Vorsorgekommission und Vizepräsidentin des Wahlbüros.

Auch der neu antretende Ralf Dörig ist in Bergdietikon kein Unbekannter: Der Familienvater, der seit rund 20 Jahren in der Gemeinde lebt, ist Kommandant bei der Bergdietiker Feuerwehr und Vorstandsmitglied der Ortspartei. Er ist laut Mitteilung bei einem internationalen Reisekonzern für den Vertrieb in den Märkten Schweiz und Österreich zuständig.

Wahltermin steht noch nicht fest

Der Entscheid für die Nomination der beiden Anwärter fiel beim FDP-Vorstand einstimmig. Die offizielle Anmeldung der Kandidaten werde in den nächsten Tagen stattfinden. Dann soll die Gemeinde auch den genauen Wahltermin bekannt geben.

Bei den anderen Parteien ist noch nicht klar, ob und wen man für die vakanten Sitze ins Rennen schicken wird. Die SVP entscheidet an der Generalversammlung vom 19. Juni. Klar ist bereits, dass der Bisherige Urs Vogel seinen Sitz verteidigen will. Das Bürger-Forum tritt mit Gemeindeammann Gerhart Isler an.