Racletteabend des Quartiervereins

Hans-Ulrich Furrer
Merken
Drucken
Teilen
Gut gelaunt wurde das Raclette genossen.

Gut gelaunt wurde das Raclette genossen.

Bild: zvg

Am Freitag, 24. Januar, fanden erfreulicherweise über 40 Personen den Weg in den Pavillon beim Quartierzentrum Föhrewäldli zum traditionellen Racletteabend des Quartiervereins Fahrweid. Der Pavillon war fast zu klein für die vielen Besucher. Von überall her kamen die Leute, die das vom Quartierverein spendierte Raclette mit den Zutaten wie Kartoffeln, Gurken, Zwiebeln usw. genossen. Tee und Mineralwasser wurden ebenfalls gratis abgegeben, nur die alkoholischen Getränke mussten selbst bezahlt werden. Es konnte so viel Raclette gegessen werden, wie man wollte. Käse und Kartoffeln waren ausreichend vorhanden.

Während des Raclettes war der Kirsch sehr gefragt und nach dem Essen natürlich der Röteli. Als Zugabe wurden Schaumküsse verkauft und die Schachtel war im Nu leer. Den Vorstand freute es natürlich sehr, dass so viele Leute erschienen, das Raclette genossen, sich über alles unterhielten, besonders der Verkehr in der Fahrweid gab viel zu reden.