Nun ist klar, wer die beiden Investoren sind, die das Fremdkapital für den Spitalneubau zur Verfügung stellen. Wie das Spital gestern mitteilte, stellt der institutionelle Anleger Postfinance eine langfristige Basisfinanzierung zur Verfügung, während die UBS eine Anleihe und einen Konsortialkredit organisieren. So kann der maximale Kapitalbedarf von 225 Millionen Franken abgedeckt werden.

Die Finanzierung des Neubauprojekts wurde letzte Woche abgeschlossen und vom Verwaltungsrat bestätigt (Limmattaler Zeitung vom 6.  Juli). Die Volksabstimmung über den Verpflichtungskredit für den Spitalneubau findet am 22. September statt. Baubeginn ist frühestens Ende 2014.(BHI)