Post
Postagentur im Oetwiler Volg eröffnet

Die Poststelle Oetwil war am Donnerstag zum letzten Mal geöffnet. Seit dem Freitagmorgen kann die Oetwiler Bevölkerung ihre Sendungen bei der neuen Postagentur im Volg aufgeben.

Pablo Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Erste Kundschaft erledigt am Freitag ihre Postgeschäfte im Volg Oetwil.

Erste Kundschaft erledigt am Freitag ihre Postgeschäfte im Volg Oetwil.

Pablo Rohner

Das neue System ist einfach. Am Postmodul im Laden wägen Postkunden erst ihre Sendung und bekleben sie mit einem ausgedruckten Strichcode. An der Volg-Kasse bezahlen sie dann die so frankierten Briefe und Pakete wie Milch und Brot. Ebenfalls möglich sind Einzahlungen mittels Post-Finance- und Maestro Karten. Einzahlungen mit Bargeld hingegen sind im Volg nicht möglich. Dafür können bis zu 500 Franken Bargeld von Post-Finance-Konti bezogen werden. Die zum Bezug verfügbare Geldmenge hängt vom Kassenstand des Volgs ab. 50 Franken werden jedoch jederzeit garantiert. Die Angestellten des Volgs erhielten bei der Post eine eintägige Spezialausbildung und helfen der Kundschaft bei Einzahlungen und etwaigen Schwierigkeiten.

Lange Öffnungszeiten

Die Oetwilerinnen und Oetwiler können ihre Briefe und Pakete auch im Volg abholen. Sensible Sendungen wie Gerichtsurkunden lagern dagegen in der Poststelle Geroldswil und werden dort von Postpersonal herausgegeben. Das grösste Plus des neuen Systems sind die Öffnungszeiten. Sie entsprechen denjenigen des Volgs. Das bedeutet, dass Postgeschäfte werktags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 7 bis 17 Uhr erledigt werden können. Bereits 2008 fragten Einwohner den Gemeinderat nach der Verschiebung der Post in den Dorfladen. Nachdem die Nutzung der Poststelle immer weiter zurückging, wurde im vergangenen Mai beschlossen, sie zu schliessen.