Geisterfahrer
Polizei hält auf der A3 einen Falschfahrer an

Weil er angeblich seinem Navigationsgerät gefolgt war, geriet in der Nacht auf Dienstag ein 55-jähriger Kosovare auf die falsche Fahrbahn der Autobahn. Die Polizei konnte den Geisterfahrer auf der A3 bei Birmensdorf stoppen.

Merken
Drucken
Teilen
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Keystone

Auf der Autobahn A3 in Birmensdorf kurz vor dem Limmattaler Kreuz hat die Zürcher Kantonspolizei in der Nacht auf Dienstag einen Falschfahrer angehalten. Der 55-jährige Kosovare mit Wohnsitz in Italien, der nach Deutschland fahren wollte, gab an, er habe die Anweisungen des Navigationsgeräts «streng befolgt».

Weil er die Handhabung des Navigationsgerätes nicht kannte, sei ihm in Italien das Ziel eingegeben worden, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Die Polizei klärt noch ab, wo der Geländewagen auf die Autobahn gefahren ist beziehungsweise wo er gewendet hat.