Limmattal
Polizei entdeckt Hanf-Indoor-Anlage in Birmensdorf

Am Mittwoch hob die Kantonspolizei Zürich in Birmensdorf eine Hanf-Indoor-Anlage aus. Drei Personen wurden festgenommen.

Drucken
Teilen
Die Pflanzen und technische Einrichtung der Hanfplantage in Birmensdorf wurden von der Polizei konfisziert (Symbolbild)

Die Pflanzen und technische Einrichtung der Hanfplantage in Birmensdorf wurden von der Polizei konfisziert (Symbolbild)

Kapo Zürich

Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung zu verlauten gab, bestand der «dringende Verdacht», dass in einer Birmensdorfer Liegenschaft Hanf angebaut wird.

Die Polizisten durchsuchten die Wohnräume und entdeckten eine Indoor-Anlage mit 300 Hanfpflanzen. Die Pflanzen sowie die technischen Einrichtungen wurden konfisziert.

Drei Personen wurden daraufhin verhaftet. Der 69-jährige Eigentümer der Liegenschaft konnte nach der polizeilichen Befragung wieder entlassen werden. Die mutmasslichen Betreiber der Anlage, zwei Schweizer im Alter von 26 und 32 Jahren, wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Das Limmattal scheint bei gewerbsmässigen Hanf-Anbauern beliebt zu sein. Erst kürzlich wurden Indoor-Anlagen in Schlieren und Affoltern am Albis ausgehoben.