Unterengstringen
Patengemeinde soll Begegnungsort erhalten

Der Unterengstringer Gemeinderat will seiner Patengemeinde Morissen dabei helfen, einen Begegnungsort zu schaffen.

Drucken
Teilen
Morissen ist ein idyllisches Bergdorf im Val Lumnezia.

Morissen ist ein idyllisches Bergdorf im Val Lumnezia.

Sandro Zimmerli

In der Bündner Gemeinde, der Unterengstringen seit 1973 jährliche Zustüpfe an Infrastrukturkosten spendet, fehlt ein Begegnungsort. Nun kann die Gemeindeversammlung am 17. Juni darüber befinden, ob sie die Partnergemeinde über die Jahre 2015 bis 2019 mit weiteren 150 000 Franken unterstützen will; also mit jährlich 30 000 Franken, wie es schon die letzten fünf Jahre gehandhabt wurde. Die zweckgebundene Finanzhilfe würde die Realisierung des bereits ausgereiften Projekts «Mulin» — ein Gastrobetrieb und Treffpunkt in der alten Morisser Mühle — ermöglichen. (rue)