Kantonsrat Zürich
Schwächeanfall im Ratssaal – Ruedi Lais wird ins Spital eingeliefert

Während der Sitzung am Montagmorgen im Rathaus in Zürich erleidet Kantonsrat Ruedi Lais (SP) einen Schwächeanfall. Den Umständen entsprechend geht es ihm gut.

Drucken
Teilen
Ruedi Lais im Jahr 2019 bei einem Streitgespräch mit Josef Wiederkehr.

Ruedi Lais im Jahr 2019 bei einem Streitgespräch mit Josef Wiederkehr.



Chris Iseli

Der zweite Vizepräsident des Zürcher Kantonsrats, Ruedi Lais (SP), hat am Montag während der Kantonsratssitzung einen Schwächeanfall erlitten. Der 67-Jährige wurde noch im Saal erstversorgt und dann zur Kontrolle ins Spital eingeliefert.

Wie ein Sprecher des Kantonsrats auf Anfrage sagte, geht es Lais den Umständen entsprechend gut. Der langjährige Kantonsrat aus Wallisellen leidet seit vergangenem Jahr an Bauchspeicheldrüsenkrebs. (sda)

Aktuelle Nachrichten