Männer in Lederhosen, Frauen in Dirndl und Bier als Hauptgetränk. Der Duft von Pommes und Weisswürsten hing in der Luft und auf der Bühne sangen die Partyjäger Volksmusik. Es war Oktoberfest auf dem Kirchplatz.

Dieses Jahr mit dem grössten Zelt in seiner 13-jährigen Geschichte, wie Roger Zeindler, Organisator und Präsident des Vereins Schopf, erklärte. Schliesslich sei die bayerische Tradition auch in Dietikon sehr beliebt.

Der Verein Schopf fördert kulturelle Anlässe in Dietikon und hat das Oktoberfest zusammen mit dem Verein Zentrum Dietikon organisiert, dessen Ziel die Belebung des Zentrumsplatzes sei, so Zeindler. Und die Besucher lobten die bayerische Gemütlichkeit mitten in Dietikon, wie sie verraten haben: