Schlieren
Oktoberfest in Schlieren: Das Limmattaler Herz schlägt Weiss-Blau

Am Limmattaler «Wiesn-Gaudi» wird auf dem Schlieremer Areal am Rietpark mit bayrischer Gemütlichkeit, Weissbier und deftigen Speisen gefeiert.

Christian Murer
Drucken
Teilen
Polit-Prominenz Der Dietiker Stadtrat Jean-Pierre Balbiani (SVP) ist erstmals am Limmattaler «Wiesn-Gaudi» dabei und kommt gerne wieder. «Mir gefällt es hier ‹saugut›. Die Haxe war prima, die Musik tipptopp und auch die Stimmung und das Ambiente sind wirklich ganz toll.» Obwohl er auch in offizieller Funktion unterwegs sei, amüsiere er sich prächtig.
4 Bilder
Oktobefest in Schlieren
In Lederhosen angereist David aus dem Aargau (links) erlebt die Wiesn erstmals im Limmattal. Er ist mit seinen beiden Kollegen Sergio (Mitte) und Silvan da, die schon letztes Jahr hier feierten. «Die Stimmung ist einmalig, das Bier ist prima und es sind gute Leute hier», resümiert Silvan, der sich für den Abend extra Lederhosen gekauft hat.
Das Limmattaler Oktoberfest erfreut sich grosser Beliebtheit.

Polit-Prominenz Der Dietiker Stadtrat Jean-Pierre Balbiani (SVP) ist erstmals am Limmattaler «Wiesn-Gaudi» dabei und kommt gerne wieder. «Mir gefällt es hier ‹saugut›. Die Haxe war prima, die Musik tipptopp und auch die Stimmung und das Ambiente sind wirklich ganz toll.» Obwohl er auch in offizieller Funktion unterwegs sei, amüsiere er sich prächtig.

Christian Murer

Am Zelteingang steht Stephan Bernet vor dem Pult mit der Gästeliste und erwartet die Besucher – wie beim Empfang in einem edlen Gourmet-Tempel. «Es sieht sehr gut aus, das Zelt ist ausverkauft», sagt der Wirt und Initiant der «Wiesn-Gaudi», die sich heuer zum fünften Mal jährt.

Limmattaler «Wiesn-Gaudi»

Do, 11. bis Sa, 13. September 2014. Areal amRietpark, Schlieren

Gegen 17.30 Uhr treffen die ersten Gäste ein, und auch in die 22 Kaiser-Logen – die illustre Namen tragen wie Bärbl, Cäcilia oder Hansi – tut sich was. Zwei Stunden später ist das Zelt rappelvoll und überall herrscht eine bodenständige und feuchtfröhliche Stimmung.

Zum 5-Jahr-Jubiläum sagt Stephan Bernet: «Dieses Fest ist für mich ein Stück Kultur aus München. Wir wollten das Original möglichst detailgetreu auch bei uns im Limmattal durchführen.» Deshalb legt das Organisationsteam grossen Wert auf authentische Küche, Musik und Dekoration. «Das Duo ‹Zipfi-Zapfi-Buam› und die Band ‹Die Pucher› spielen auch in den grossen Festzelten der bayrischen Hauptstadt», so der ambitionierte Wirt.

Mit Freude stellt er fest, «dass der prozentuale Anteil an Trachten von Jahr zu Jahr zunimmt.» Dies sei auch für sie als Veranstalter eine enorme Wertschätzung des Publikums dem Anlass gegenüber. «Das ist für uns alle eine riesengrosse Freude, die die enorme Arbeit des gesamten Teams bestätigt», so Bernet.