Oetwil/Geroldswil
Fasnacht feiern auch ohne Party: Carla gewinnt mit ihrem Roboter-Kostüm

Weil die jährliche Kinderfasnachtsparty wegen Corona ausfiel, organisierte der Elternclub Mikado einen Fasnachtsfotowettbewerb für Kinder aus Oetwil und Geroldswil. Auf die Siegerin wartet eine Überraschung.

Sibylle Egloff
Merken
Drucken
Teilen
So sah es noch vor einem Jahr aus: Normalerweise findet die Kinderfasnachtsparty des Elternclubs Mikado in der Gemeindescheune Oetwil statt.

So sah es noch vor einem Jahr aus: Normalerweise findet die Kinderfasnachtsparty des Elternclubs Mikado in der Gemeindescheune Oetwil statt.

Sebastian Schuler
Platz 1: Carla Büro (7) aus Oetwil verkleidete sich als Mini-Roboter.

Platz 1: Carla Büro (7) aus Oetwil verkleidete sich als Mini-Roboter.

zvg

Ganz in Silber gehüllt, mit «Antenne» auf dem Kopf und Anzeige auf dem Bauch, posiert der kleine Roboter für die Kamera. Mit diesem Kostüm schaffte es die siebenjährige Carla Büro aus Oetwil auf den ersten Platz des Fasnachtsfotowettbewerbs des Elternclubs Mikado. Kinder aus Oetwil und Geroldswil konnten sich bis am 5. März verkleiden und sich von ihren Eltern ablichten lassen. An einer Fotopinnwand in der Gemeindebibliothek Geroldswil wurden die Bilder gesammelt.

«Die Aktion ist ein Ersatz für die jährliche Kinderfasnachtsparty in der Gemeindescheune in Oetwil, die in diesem Jahr wegen der Pandemie nicht stattfinden konnte», sagt Michèle Roth, Präsidentin des Elternclubs Mikado. Es sei dem Verein wichtig gewesen, trotzdem etwas auf die Beine zu stellen. «Die Kinder sollen in dieser komischen Zeit dennoch eine schöne Beschäftigung haben», findet die Oetwilerin.

Die Fotopinnwand reiste vom Gemeindehaus in die Bibliothek

Platz 2: Samara Bührer (6) aus Oetwil mimt einen Pilz-Zwerg.

Platz 2: Samara Bührer (6) aus Oetwil mimt einen Pilz-Zwerg.

zvg

Begonnen hatte der Wettbewerb Anfang Jahr. Im Entrée des Geroldswiler Gemeindehauses konnten die Teilnehmenden ihre Bilder anbringen. «Weil das Gemeindehaus coronabedingt seine Türen schloss, haben wir die Pinnwand in die Bibliothek in Geroldswil verschoben», sagt Roth. Die Eltern mussten auf der Rückseite der Fotos den Namen und das Alter des Kindes sowie die Adresse angeben. «Mit dem Alter hatten wir einen Anhaltspunkt für das Überraschungsgeschenk», so Roth. Der Elternclub sei derzeit mit der Mutter von Gewinnerin Carla im Gespräch, um ein passendes Präsent zu finden.

Platz 3: Larina Bührer (5) aus Oetwil kostümierte sich als Indianerin.

Platz 3: Larina Bührer (5) aus Oetwil kostümierte sich als Indianerin.

zvg

Insgesamt haben ein Dutzend Kinder mitgemacht und sich als Indianer, Superhelden, oder Eisprinzessinnen kostümiert. «Vielleicht war der Aufwand einigen in dieser angespannten Zeit zu viel», interpretiert Roth die nicht so rege Teilnahme. «Doch die Familien, die mit dabei waren, hatten Spass und fanden die Aktion lässig.» Falls nächstes Jahr wieder ein Wettbewerb durchgeführt werde, würde man mehr Werbung dafür machen, sagt Roth. «Ich hoffe aber, dass das gar nicht nötig sein wird und wir 2022 wie gewohnt unsere Kinderfasnachtsparty veranstalten können.»