Oberengstringen
Oberengstringer Schulhaus braucht neue Glockenanlage

In den Oberengstringer Schulanlagen stehen in nächster Zeit verschiedene Sanierungsarbeiten an. So ist die aus dem Jahr 1966 stammende Uhren- und Pausenglockenanlage in der Schulanlage Rebberg/Gubrist sehr störungsanfällig geworden.

Drucken
Teilen
Probleme mit der Glockenanlage: Das Schulhaus Rebberg/Gubrist.

Probleme mit der Glockenanlage: Das Schulhaus Rebberg/Gubrist.

ZVG

Wie der Gemeinderat mitteilt, seien die Signale in den Schulzimmern zum Teil kaum hörbar. Daher habe er für eine neue Anlage einen Kredit in der Höhe von 52 000 Franken gesprochen. Ebenfalls in der Schulanlage Rebberg/Gubrist muss die alte Dacheindeckung auf dem Turnhallen- und Hauswartswohnungsteil ersetzt werden. Laut Gemeinderat sind die Ziegel zum Teil abgefroren oder gebrochen. Mittlerweile dringe bei starkem Regen und Sturm Wasser ein und durchnässe das Gebälk. Für die Sanierung hat der Gemeinderat einen Kredit von 88 000 Franken gesprochen. Auch die Dächer im Schulhaus Sunnerai sind durch alte und beschädigte Ziegel sanierungsbedürftig. Sie werden in verschiedenen Etappen neu eingedeckt. Der Gemeinderat hat für diese Arbeit einen Kredit von 107 000 Franken genehmigt.

Aktuelle Nachrichten