Oberengstringen
Trotz Rekordjahr: Simon Kosters ­Rösti Sailing Team nicht ausgezeichnet

Der Oberengstringer Segler Simon Koster war zusammen mit dem Genfer Valentin Gautier als bestes Segelteam des Jahres nominiert. Der Award ging an Alinghi.

Florian Schmitz
Merken
Drucken
Teilen
Valentin Gautier und Simon Koster haben ein erfolgreiches Segeljahr hinter sich.

Valentin Gautier und Simon Koster haben ein erfolgreiches Segeljahr hinter sich.

Anne Beauge/zvg

Für ihre aussergewöhnlichen Leistungen im Segelsport waren der Oberengstringer Simon Koster und der Genfer Valentin Gautier an den siebten «SUI Sailing Awards» als bestes Segelteam des Jahres nominiert. Letztlich ging der Award aber nicht an das Rösti Sailing Team, wie die beiden ihr gemeinsames Segelprojekt nennen, sondern an das Team Alinghi von Multimilliardär Ernesto Bertarelli. Dies gab der nationale Dachverband Swiss Sailing in einer Youtube-Live-Sendung am Samstagabend bekannt.

Für Koster und Gautier ist die Nomination eine Bestätigung ihrer guten Leistungen im vergangenen Jahr. Im August 2020 unterboten die zwei in der «Round Britain» den Rekord um die britischen Inseln um beinahe zwölf Stunden. Und im September feierten sie in der «Class 40» einen Sieg am Normandy Channel Race.