Noch vor wenigen Jahren hätten die Dietiker patrouilliert

Merken
Drucken
Teilen

Bergdietikon ist erst seit 2017 der Zivilschutzorganisation Wet­tingen-Limmattal angeschlossen. Davor war die Gemeinde Teil der Zivilschutzorganisation Dietikon. Der Wechsel wurde damals aus juristischen Gründen vollzogen: Unterschiedliche kantonale Gesetzgebungen verunmöglichten den Bergdietikern eine weitere Zusammenarbeit mit einer Zivilschutzorganisation aus dem Kanton Zürich. So entschied man sich, der Aargauer Zivilschutzorganisation Wettingen-Limmattal beizutreten, die neben Bergdietikon und Wettingen auch Spreitenbach, Killwangen, Neuenhof und Würenlos umfasst.

Dem Wechsel stimmte die Bergdietiker Gemeindeversammlung 2016 zu (die «Limmattaler Zeitung» berichtete). Die Zivilschutzorganisation Wettingen-Limmattal entstand 2014 aus der Fusion der Zivilschutzorganisation Wettingen mit der Zivilschutzorganisation Limmattal (Neuenhof, Killwangen, Spreitenbach und Würenlos). (deg)