Dietikon

Nicht nur Miles Davis war da - Weltstars, die Halt in Dietikon machten

Das Publikum in Dietikon war begeistert von Nick Vujicic.

Das Publikum in Dietikon war begeistert von Nick Vujicic.

Miles Davis spielte 1971 in der Dietiker Stadthalle ein umjubeltes Konzert. Auch in jüngster Zeit wurde die Stadt von weltweit bekannten Persönlichkeiten besucht.

Es ist sicher schwer für eine Stadt, wenn in unmittelbarer Nähe eine Metropople wie Zürich liegt, die vielen internationalen Glamourfaktor für sich zu vereinnahmen droht. Dietikon jedoch hält sich ziemlich wacker. Jüngst wurde wieder bekannt, dass Miles Davis 1971 in Dietikon auftrat. Die Worte der Jazz-Legende über die Stadt waren wenig schmeichelhaft («Where the fuck are we going?»), seine Konzert dafür umso mehr.

Einige Weltstars besuchten bisher Dietikon. Damit das nicht in Vergessenheit gerät, hier eine kleine Auswahl an Stars:

Nick Vujicic

Nick Vujicic: Die Macht des positiven Denkens

Nick Vujicic: Die Macht des positiven Denkens


Er ist eine Art Rockstar, nur spielt oder singt er nicht, sondern inspiriert Menschen. Seine Bücher sind Bestseller, seine YouTube-Videos werden millionenfach angeklickt und auf seinen Tourneen rund um die Welt soll er schon 5 Millionen Kilometer zurückgelegt haben. Die Botschaft: Gib niemals auf! Nick Vujicic muss es wissen, denn der gläubige Australier wurde ohne Arme und Beine geboren. Im April stand er genau dort, wo einst Miles Davis stand: vor hunderten Leuten in der Dietiker Stadtthalle.

Lang Lang

Lang Lang

Lang Lang


Er ist einer der leuchtenden Sterne am Himmel der E-Musik: Pianist Lang Lang. Als erster chinesischer Pianist wurde er u.a. von den Berliner als auch von den Wiener Philharmonikern engagiert. Nach Dietikon zog es Lang Lang aber aus privater Natur. Der Spitzenkoch Qiulin Luo lockte den Musiker vor einem Jahr in sein Restaurant «Ochsen», seither soll er dort Stammgast sein. Der Chef ist übrigens selbst ein Star in der Gastroszene – mit 12 Gault-Millau-Punkten kann er sich schmücken.

Cecilia Bartoli

Cecilia Bartoli

Cecilia Bartoli


Auch bei der beliebten Mezzo-Sporanistin, die übrigens in der Nähe von Zürich lebt, muss man auf die Kochkünste von Qiulin Luo verweisen. Es ist fast so, als ob dieser sein Restaurant in eine Art «Russian Tea Room» von Dietikon verwandelt hätte: Bilder berühmter Zeitgenossen zeugen von kulinarischem Talent. So ist dort auch Cecilia Bartoli an der Wand zu erblicken.

Dusko Goykovich

Dusko Goykovich

Dusko Goykovich


Der Star-Trompeter war vor zwei Jahren im Dietiker Stadtkeller zu Gast – dank der Reihe «Jazz-Dietikon». Der aus Serbien stammende Musiker ist mit 87 Jahren eine feste Grösse in der Szene und spielte mit Legenden wie Chet Baker oder Stan Getz. Bei seinem damaligen Besuch in Dietikon mischte sich Dusko Goykovich unter das Publikum und zeigte keine Star-Allüren.

Marla Glen

Marla Glen

Marla Glen


Die amerikanische Sängerin ist bekannt für ihre rauhe Stimme, ihre Exzentrik sowie ihren Welthit «Believer». In der Zino Lounge in Dietikon stellte Marla Glen vor einigen Jahren eines ihrer Alben vor und zeigte sich als überaus herzliche Person, die sich pudelwohl in der Umgebung fühlte.

Wladimir Iljitsch Lenin

Eine Statue von Lenin in Überlebsgrösse

Eine Statue von Lenin in Überlebsgrösse


Ob man Lenin als „Weltstar“ bezeichnen kann (oder darf), ist ein anderes Thema. Aber sogar der Begründer der Sowjetunion dinierte einst im Limmattal – und zwar in einem der Gebäude hinter den heutigen Hügelhäusern in Dietikon. Dort wohnten die Eltern von Fritz Platten, der als Schweizer Kommunist in die Geschichte einging. Seine Liebe zur Sowjetunion machte Platten auch zum Vertrauten von Lenin, dem er 1918 bei einem Attentat das Leben rettete. Es gilt als verbürgt, dass Lenin einst zum Dinner eingeladen war.

Meistgesehen

Artboard 1