Im dreistöckigen Gebäude bringt das USZ drei Nutzungen unter, teilte das USZ am Montag mit. Im Erdgeschoss befände sich das modernste Zentrallager der Schweizer Gesundheitsbranche. Auf 4500 Quadratmetern werden 1700 vom Spital benötigte Produkte gelagert, über 20'000 Produkte werden ohne Lagerung an die USZ-Standorte geliefert.

Diesen Transport übernimmt laut Mitteilung ein externer Logistikpartner, der auch die Medikamente der benachbarten Kantonsapotheke in Schlieren ausliefert. Mit der Verlagerung in das gemietete Gebäude in der Agglomeration sollen bis 80 Lastwagenfahrten pro Tag im Stadtzentrum vermieden werden.

Ende 2019 soll im ersten Stock des Zentrums die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte AEMP des Spitals angesiedelt werden. Im Schichtbetrieb werden die Mitarbeitenden Reinigung, Desinfektion und Sterilisation der Medizinprodukte sicherstellen.

Im dritten Stock soll ein Bildungszentrum entstehen, wo ab Februar 2019 Schulungen für Mitarbeitende stattfinden sollen.