Dies allerdings unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Partnergemeinden Unterengstringen und Weiningen sowie der Genehmigung des Budgets 2011 an der kommenden Gemeindeversammlung.

Das im Jahre 1999 erworbene Occasions-Ersteinsatzfahrzeug Mercedes mit Jahrgang 1990 muss in nächster Zeit ersetzt werden, wie
der Oberengstringer Gemeinderat mitteilt. Für die Ersatzbeschaffung biete die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich ein Ersteinsatzfahrzeug mit Doppelkabine und Löschaufbau an.

Damit könne in rund 60 Prozent der Aufgebote dieses Fahrzeug eingesetzt werden, ohne dass gleich
auf die grossen Tanklöschfahrzeuge, welche in Oberengstringen und in Weiningen stationiert seien, zurückgegriffen werden müsse. (zim)