Geroldswil
Neue Wohnungen und Ladenlokale sollen das Zentrum aufwerten

Auf dem Kiesplatz gegenüber dem Feuerwehrlokal soll ab 2015 ein Gebäude mir rund 25 Wohnungen und einem grossen Ladenlokal im Erdgeschoss entstehen. Später soll auch die heutige Buswendeschlaufe überbaut werden.

Sandro Zimmerli
Merken
Drucken
Teilen
Die Buswendeschlaufe soll dereinst überbaut werden

Die Buswendeschlaufe soll dereinst überbaut werden

Es ist ein ehrgeiziges Vorhaben, das der Geroldswiler Gemeinderat am Donnerstagabend der Bevölkerung präsentierte. Bereits ab 2015 soll auf dem Kiesplatz gegenüber dem Feuerwehrlokal ein Neubau entstehen. Im Erdgeschoss ist eine grosse Ladenfläche geplant. Darüber sollen auf vier Etagen rund 25 Wohnungen entstehen. Sie sind einerseits für Familien und andererseits für ältere Menschen gedacht. Die Kosten für die Umsetzung des Vorhabens werden mit rund 30 Millionen beziffert.

Ob die Gemeinde selber baut, das Land an einen Investor verkauft oder das Grundstück im Baurecht abgibt, ist noch nicht entschieden. Bevor das Vorhaben überhaupt umgesetzt werden kann, muss zuerst die Bau- und Zonenordnung

(BZO) revidiert werden. Der Kiesplatz befindet sich derzeit noch in der Freihaltezone und muss deshalb in Zentrumszone umgezont werden. Am 3. Juni soll die Gemeindeversammlung über die Revision der BZO befinden.

Später soll auch die heutige Buswendeschlaufe auf der anderen Seite überbaut werden. Die Busse sollen künftig entlang der Gemeindehausstrasse halten. Dadurch könnte die bestehende Haltestelle aufgelöst werden. Wie der Kiesplatz befindet sich auch dieses Grundstück in Gemeindebesitz. Mit den beiden Vorhaben will der Gemeinderat unter anderem die Attraktivität entlang der Huebwiesenstrasse steigern.

Die Idee, Planungen für einen Ausbau des Zentrums in Angriff zu nehmen, ist eng mit den flankierenden Massnahmen zum Ausbau der Nordumfahrung Zürich verbunden. So will der Kanton an der Kreuzung Limmattalstrasse und Gemeindehausstrasse einen Kreisel bauen. Der Gemeinderat hat diese Vorhaben als Anlass genommen, um eine Planungsstudie in Auftrag zu geben, damit das Zentrum schrittweise weiterentwickelt und überbaut werden kann.