Oberengstringen
Neue Ausschüsse sollen Schulpflege entlasten

Die Schule in Oberengstringen richtet ihre Führungsstruktur neu aus. Die Schulpflege soll entlastet werden.

Sandro Zimmerli
Merken
Drucken
Teilen
Die Neuerungen in der Führungsstruktur der Schule Oberengstringen treten nach den Sommerferien in Kraft. zim

Die Neuerungen in der Führungsstruktur der Schule Oberengstringen treten nach den Sommerferien in Kraft. zim

Die Oberengstringer Schulpflege ist bei ihren Bestrebungen, ihre Führungsstrukturen auf das kommende Schuljahr neu auszurichten, einen Schritt weiter gekommen. Bereits Anfang Jahr hatte sie den Grundsatz gutgeheissen, die strategischen und operativen Aufgaben konsequenter zu trennen und ihre Aufgaben nach Möglichkeit an Ausschüsse und Ressortleiter zu delegieren. Einerseits sollen dadurch die Schulleitungen und die Schulverwaltung im operativen Bereich weiter gestärkt werden. Anderseits soll sich die Gesamtbehörde ihren strategischen Aufgaben künftig eingehender widmen können.

Nun hat eine Arbeitsgruppe die ersten Grundlagenpapiere erarbeitet, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Schulpflege habe diese bereits verabschiedet. Demnach werde die Schulpflege weiterhin für alle Belange des Schulwesens verantwortlich sein. Sie fälle Grundsatzentscheide und delegiere die für deren Erfüllung erforderlichen Folgeentscheide.

Mehr Kompetenzen für die Schulleitung

«Zur Entlastung der Gesamtbehörde werden sogenannte Routinegeschäfte in zwei Ausschüssen behandelt», heisst es weiter. Es seien dies die Ausschüsse Schülerbelange und Personal. Daneben werde das Ressort Infrastruktur und das Ressort Zusatzangebote geführt. Die Beschlüsse dieser Ausschüsse seien genauso verbindlich wie jene der Gesamtschulpflege. Die finanziellen Kompetenzen und die Entschädigungen werden unverändert bleiben.

«Die operative Leitung der Schule koordiniert und verdichtet die Planung der Schuleinheiten und Dienste zur Gesamtplanung», heisst es in der Mitteilung weiter. Sie übernehme von der Schulpflege weitere operative Aufgaben im Personalbereich. Die personelle Zusammensetzung der operativen Leitung entspreche der bisherigen Schulleitungskonferenz. In zwei Jahren sollen die neuen Strukturen überprüft werden.