Nicht weniger als fünfzehn Prüfungen in verschiedenen Kategorien und Wertungen standen auf dem Programm. Im Mittelpunkt des Interesses stand sicherlich die Spezialprüfung für Equipen, das KVL-Vereins-Championat. Strahlende Sieger wurden die Reitverein Lorze Juniors aus Cham. «Es ist bemerkenswert, dass diese Equipe aus Reitern im Alter zwischen 12 und 15 Jahren besteht und sogar mit zwei Ponys am Start war. Auch im Stechen blieben sie fehlerfrei und gewannen dank der besseren Zeit», erklärte Konrad Stapfer, Präsident des KVL.

Als weitere Höhepunkte fanden am Freitag zwei Spezialprüfungen des Dragonerchampionats mit ehemaligen Kavalleristen, Berittene des Train und einstige Bereiter der Eidgenössischen Militärpferdeanstalt (EMPFA) statt. Grosses Interesse weckte bei den Zuschauern und Pferdefreunden auch der regionale und nationale Nachwuchs, der mit guten Resultaten ein Zeichen setzte. Der Nachwuchs, ab dem zehnten Altersjahr, zeigte auch vor schwierigen Sprüngen und Prüfungen mit grossen Herausforderungen kaum Berührungsängste. Selbst dann nicht, wenn das Stockmass des Pferdes in etwa die doppelte Körpergrösse ausmachte.

Was also für die jüngsten Teilnehmer kein Problem darstellte, war auch für die dienstälteste Teilnehmerin, Karin Häberlin aus Mühlheim Dorf, machbar. Auf «Dream Dancer’s Lou» erreichte Häberlin in der zweiten Prüfung am Freitag bei fast 60 Teilnehmern den hervorragenden 16. Platz.

Am Abschlusstag sorgte dann der Rock’n’Roll Club «Rosie O’Grady» mit schwingenden Röcken, atemberaubender Akrobatik und originellen Showeilagen bei den Pferdesportfreunden für grosses Staunen.