Dietikon
Nach mehreren Jahren Pause läuft der Skilift ab Samstag wieder

Der tiefstgelegene Skilift der Schweiz nimmt am Samstag den Betrieb auf. Es gelten zwar diverse Schutzmassnahmen wegen Corona – aber das wird das Vergnügen bei der Hundshütte nicht schmälern.

Drucken
Teilen
Der Skilift Röhrenmoos in Dietikon ist ab Samstag in Betrieb.
3 Bilder
Beim Schneeplausch müssen allerdings Corona-Schutzmassnahmen eingehalten werden.

Der Skilift Röhrenmoos in Dietikon ist ab Samstag in Betrieb.

Severin Bigler

Der Dietiker Skilift Röhrenmoos kann dank des heftigen Schneefalls zum ersten Mal seit Februar 2017 wieder in Betrieb genommen werden. Traditionsgemäss lädt die Stadt alle Kinder und Erwachsene am Eröffnungstag gratis zum Ski- und Schlittelplausch ein.

An den darauffolgenden Tagen werden im grössten Limmattaler Skigebiet Tageskarten zu lösen sein; Kinder zahlen 5 Franken, Erwachsene 8 Franken. Der Skilift ist jeweils am Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr sowie am Mittwochnachmittag von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Dass Dietikon über einen Skilift verfügt – auf dessen Piste vor einigen Jahren notabene auch ein Nachtskifahren durchgeführt wurde – ist an sich schon bemerkenswert. Das alleine macht ihn allerdings nicht speziell. Viel eher ist zu betonen, dass es sich um den tiefstgelegenen Skilift der ganzen Schweiz handelt. Es überrascht also nicht, dass der 225 Meter lange Lift mit seiner übersichtlichen Piste Dietikerinnen und Dietikern immer immense Freude bereitet, wenn er wieder in Betrieb genommen werden kann.

Der Skilift Röhrenmoos in Dietikon erfreut sich vor allem bei Kindern grosser Beliebtheit. Leider hat es selten genug Schnee. (Archivbild)

Der Skilift Röhrenmoos in Dietikon erfreut sich vor allem bei Kindern grosser Beliebtheit. Leider hat es selten genug Schnee. (Archivbild)

ksc

Dieses Jahr wurde er bereits im Dezember aufgestellt. Allerdings liess der mangelnde Schneefall eine Inbetriebnahme vorerst nicht zu. Wie lange der Lift mit seinen etwa 40 Bügeln noch laufen kann, ist ungewiss – die Saison dauert an, solange es die Schneeverhältnisse zulassen.

Es müssen die Corona-Schutzmassnahmen eingehalten werden. So schreibt die Stadt Dietikon auf ihrer Website:

  • «Im Anstehbereich und am Lift gilt die Maskenpflicht für alle Personen ab 12 Jahren.»
  • «Die Abstandsregel von mind. 1,5 Meter ist einzuhalten.»
  • «Gäste mit Krankheitssymptomen müssen zu Hause bleiben.»
  • «Das Tragen von Handschuhen wird empfohlen.»
  • «Die üblichen Hygiene- und Schutzmassnahmen sind einzuhalten.»
  • «Es wird empfohlen, die Swiss Covid App herunterzuladen und zu aktivieren.»

Ob dieses Jahr wieder ein Nachtskifahren stattfindet, liegt derzeit noch in den Sternen. Sollten sich die derzeitigen Witterungsverhältnisse nicht ändern, ist ein Grossteil des Weges dazu sicherlich geebnet.

Aktuelle Nachrichten