Tele M1

Motorräder
Harley Schweiz kündigt Zusammenarbeit mit grösstem Harley-Händler

Der Limmattaler Harley-Händler ist der grösste Vertreiber der amerikanischen Motorräder in der Schweiz und hat schon seit 54 Jahren eine Partnerschaft mit Harley Schweiz. Ab nächstem Jahr ist nun Schluss.

Drucken
Teilen

Seit Jahrzehnten werden in Dietikon Motorräder der Kult-Marke Harley-Davidson verkauft. Nächstes Jahr wären es 55 Jahre. Nun endet diese lange Zusammenarbeit. Das habe das Management von Harley Davidson Schweiz entschieden, sagt Rainer Bächli, Geschäftsführer vom «Harley-Heaven», gegenüber dem Regionalsender Tele M1.

Harley Schweiz will eine sogenannte «One-Brand-Strategie» fahren, erklärt Bächli. Künftig werde also nur noch mit Händlern zusammengearbeitet, die ausschliesslich diese eine Marke in ihrem Laden verkaufen. Das sei in Dietikon nicht mehr der Fall. Nachdem die Absatzzahlen für Harleys in den letzten Jahren stark zurückgingen, besorgte Bächli sich ein zweites Standbein: Seit diesem Jahr handelt er ebenfalls mit BMW-Maschinen.

Auch wenn die Zusammenarbeit damit beendet wurde, will Bächli die amerikanischen Kult-Töffs künftig als freier Händler verkaufen. Bächli: «Es geht weiter. Der Sound und Lifestyle von Harley-Davidson steht über jedem Management-Entscheid.» (phh)

Aktuelle Nachrichten