Dietikon
Melanie Randegger wird neue Pfarrerin der reformierten Kirche

98,1 Prozent der Stimmberechtigten in Dietikon entschieden sich am Sonntag für Melanie Randegger als neue reformierte Pfarrerin.

Drucken
Teilen
Die neue reformierte Pfarrerin wird bis 2024 im Amt bleiben. (Symbolbild)

Die neue reformierte Pfarrerin wird bis 2024 im Amt bleiben. (Symbolbild)

Christian Murer
Die reformierte Kirchgemeindeversammlung Dietikon schlug Melanie Randegger einstimmig zur Wahl vor.

Die reformierte Kirchgemeindeversammlung Dietikon schlug Melanie Randegger einstimmig zur Wahl vor.

Zvg

Stolze 98,1 Prozent der reformierten Stimmberechtigten von Dietikon sprachen sich für Melanie Rand­egger als reformierte Pfarrerin aus. 1156 Personen stimmten für Randegger, 22 gegen sie. Die Stimmbeteiligung betrug 39,7 Prozent.

Die Kirchgemeindeversammlung hatte die in Schlieren aufgewachsene Pfarrerin im Juni einstimmig zur Wahl vorgeschlagen. Randegger hatte im Sommer ein Vikariat im Stadtzürcher Kirchenkreis 9 abgeschlossen. (liz)

Aktuelle Nachrichten