Gestern kurz vor acht Uhr abends bemerkte ein Mann, dass aus einem Fenster des Mehrfamilienhauses Flammen schlugen. Die Feuerwehr löschte den Küchenbrand zügig und auch die Bewohner verliessen selbstständig und unverletzt das brennende Haus. "Wegen des Brandes mussten rund zwei Dutzend Personen ihre Wohnungen verlassen", sagt Marc Besson, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Wieso die Küche in Flammen aufging, klären Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich derzeit noch ab. (mip)