Eine Kandidatin und sechs Kandidaten stellten sich für die sieben Sitze im Geroldswiler Gemeinderat zur Verfügung. Die Rechnung hätte eigentlich aufgehen sollen. Tut sie nun aber nicht, wie das Wahlresultat der Gemeinderatswahlen zeigt. Nur sechs Sitze konnten besetzt werden. Markus Hofmann, der sich zum ersten Mal für die Exekutive zur Wahl stellte, erhielt 98 Stimmen und verpasste das absolute Mehr von 184 Stimmen. Mehr Erfolg hatte Andreas Gabi (FDP), der sich ebenso neu zur Verfügung stellte. Er holte sich 405 Stimmen und ist somit neues Mitglied im Gemeinderat. Alle anderen Kandidaten wurden wiedergewählt.

Das beste Resultat erreichte Michael Deplazes. Er wurde mit 434 Stimmen in den Gemeinderat gewählt. Der Parteilose bleibt zudem Gemeindepräsident. Er wurde mit 402 Stimmen wiedergewählt (absolutes Mehr bei 226 Stimmen). Liegenschaftenvorstand Peter Christen (FDP) erreichte 418 Stimmen. Dicht gefolgt von Tiefbau- und Werkvorstand Peter Vogel (FDP), der 414 Stimmen erzielte. Vizepräsidentin und Sozialvorständin Veronika Neubauer (SVP) holte sich 378 Stimmen. Sicherheitsvorstand Martin Conrad (SVP) erhielt 347 Stimmen.

Um den siebten Sitz im Geroldswiler Gemeinderat zu besetzen, findet am 10. Juni ein zweiter Wahlgang statt.