Konzert

Marie Louise Werth bringt einen Hauch Glamour nach Urdorf

Mit einem Galakonzert verzaubert Marie Louise Werth am Freitagabend ihr Publikum in Urdorf. Die international bekannte Sängerin aus dem Bündnerland bot eine abwechslungsreiche, energiegeladene Show.

Ein entzücktes «Oh» geht durchs Publikum, als Marie Louise Werth das Galakonzert mit ihrem Hit «Viver senza Tei» eröffnet. Die Bündner Sängerin, Pianistin und Komponistin war am Freitagabend in der neuen reformierten Kirche in Urdorf zu Gast.

Ein Hauch Glamour erfüllte den Saal, als die Entertainerin schwungvoll in die Tasten griff und das Publikum mit ihrer Fröhlichkeit und ihrem Charme sogleich für sich gewann. Bereits beim ersten Lied ging ihre Energie auf die Zuhörer über, die sich vom Rhythmus der Musik mitreissen liessen. Ohne Zweifel – diese Frau ist ein Profi.

Ereignisreiche Karriere

Seit bald 25 Jahren ist sie im Showbusiness tätig. Bereits damals machte sie kein Geheimnis aus ihrer Verbundenheit zur Heimat – mit der rätoromanischen Eigenkomposition «Viver senza Tei» vertrat sie zusammen mit der Formation «Furbaz» die Schweiz am internationalen Concours Eurovision de la Chanson. Ihre Anfänge in einem Gasthof hingegen seien bescheiden gewesen: «Wir haben zwischen Hörnli und Suppe gesungen», so Marie Louise Werth zum Publikum. Heute kann sie auf eine ereignisreiche Karriere zurückblicken, die sie auf viele grosse Bühnen und in diverse Radio- und TV-Sendungen gebracht hat. Auch nach vielen Jahren habe sie nach wie vor grosse Freude am Auftreten: «Auf der Bühne erlebe ich immer so viele wunderbare Momente», so die Bündnerin.

Marie Louise Werth singt 2010 mit Furbaz im Musikantenstadl «Viver senza tei»

Gleichzeitig sagt sie ungewohnt ehrlich: «Das Showbiz ist hart, niemand wartet auf dich.» Von dieser Anstrengung ist ihr an diesem Abend jedoch nichts anzumerken. Zwischen den Stücken scherzt sie mit dem Publikum und bindet dieses sogleich gekonnt in ihre Performance ein. Mal wurde zu lebendigem Swing geklatscht, dann zu Gospel mitgesungen. Mit ruhigeren Klassikern wie «Something stupid» liess die Sängerin bei ihren Zuhörern die Leidenschaft und Sehnsüchte jüngerer Jahre aufleben.

Publikum begeistert

Das Publikum war vom abwechslungsreichen Liedprogramm in fünf Sprachen restlos begeistert. «Das Konzert hat mir sehr gut gefallen», meint Ruedi Breitenmoser aus Urdorf, der Marie Louise Werth bereits mehrere Male auf der Bühne gesehen hat. «Ich habe sie zum ersten Mal live auf der Bühne gesehen und meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt», so sein Kollege Franz Lutz aus Suhr. Auch Kristina Wirz Weibel aus Urdorf sagt: «Ich bin begeistert vom abwechslungsreichen Programm.» Für Frau Gabriel gab es während des Konzerts kaum noch ein Halten: «Als der Boogie erklang, wollte ich sogleich auf die Bühne stürmen und tanzen», so die Urdorferin. «Ich fühlte mich in meine Jugend zurückversetzt – das war unsere Musik!»

Der Auftritt von Marie Louise Werth liess nicht übersehen, dass sie schon grössere Bühnen als diejenige in Urdorf gesehen hat. Doch die Stimmen des Publikums liessen ebenfalls keinen Zweifel daran, dass die Entertainerin trotz hoher Professionalität und vieler Jahre in der Unterhaltungsbranche ihre Herzlichkeit nicht verloren hat.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1