Dietikon

Magische Grenze ist in Laufnähe: Über 1800 Teilnehmer am Züri-Lauf-Cup erwartet

Der bisherige Rekord des Dietiker Neujahrslaufs liegt bei 1929 Teilnehmern. Erreicht wurde er im Jahr 2017.

Der bisherige Rekord des Dietiker Neujahrslaufs liegt bei 1929 Teilnehmern. Erreicht wurde er im Jahr 2017.

In Dietikon werden am Samstag zum Start des Züri-Lauf-Cups über 1800 Teilnehmer erwartet. Das OK hofft auf einen neuen Rekord.

Die Voraussetzungen für einen neuen Teilnehmerrekord am Neujahrslauf sind ideal. Für den heutigen Lauftag zeichnete sich in den vergangenen Tagen kein nasskaltes Wetter ab wie vor einem Jahr, sondern eine trockene Witterung mit Temperaturen um die fünf Grad plus. Dazu das Wissen, dass der Dietiker Laufsportanlass in der Szene dank perfekter Organisation und abwechslungsreicher Strecke einen hervorragenden Ruf geniesst. «Wir rechnen mit rund 1800 Läuferinnen und Läufern jedes Alters», sagt Primus Greile, der OK-Präsident.

Seine Zuversicht begründet er folgendermassen: «Aufgrund der guten Trainings- und Wetterbedingungen der letzten Wochen erwarten wir eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr.» Damals rannten 1400 Unentwegte bei garstigen Bedingungen. Die immer noch gültige Rekordmarke stammt aus dem Jahr 2017, als sich 1929 Laufbegeisterte für den Neujahrslauf eingeschrieben haben. Greile: «Einmal die 2000er-Grenze zu knacken, das wäre ziemlich cool.»

Der amtierende Cup-Sieger aus Bülach startet auch in Dietikon

Bei den Männern geht mit dem ­Bülacher Christian Mathys der am­tierende Cup-Sieger an den Start und versucht, gegen starke Konkurrenten eine erste Topplatzierung zu er­reichen. Bei den Frauen stellt sich die U23-EM-Finalistin über 800 Meter auf der Bahn, Selina Fehler vom LC Regensdorf, den routinierten ­Strassenläuferinnen. Welche internationalen Läuferinnen und Läufer an der Startlinie stehen werden, wisse man wie jedes Jahr auch heuer erst kurz vor dem Startschuss. «Viele melden sich sehr kurzfristig an», sagt OK-Boss Greile.

So war gestern beispielsweise noch nicht klar, ob der letztjährige Sieger, der 37-jährige Estefanus Hailemichael, auch diesmal starten wird.

Alle Dietiker Schulkinder können gratis teilnehmen

Aus lokaler Sicht versuchen die beiden Lauftalente aus Dietikon, Elia Triacca und Flurin Meier, ihre Siege in den Kategorien U16 respektive U14 aus dem Vorjahr zu wiederholen. Apropos Nachwuchs: Dank der Unterstützung der Stadt Dietikon und der Stiftung Jugendförderung Dietikon dürfen auch in diesem Jahr alle Dietiker Schulkinder gratis am Lauf teilnehmen. So messen sich rund 600 Schüler in zwei verschiedene Klassenwertungen: «Die sportlichscht Klass» mit den meisten Schülern am Start und «Die schnellscht Klass» mit den bestklassierten Schülern. Vor allem der ehemaligen Spitzenläuferin und jetzigen Sportlehrerin Arlette Meier-Hunger ist es zu verdanken, dass die Dietiker Schuljugend das neue Jahr rennend in Angriff nimmt. Meier-Hunger nutzte den Draht zur Schule und zur Stadt. Die von ihr forcierte Einführung eines Klassenwettbewerbs hat sich in den vergangenen Jahren als äusserst erfolgreich erwiesen.

Der Neujahrslauf hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Auf der Allmend Brunau in der Stadt Zürich fand am ersten Samstag des Jahres 1965 die Premiere statt. Nach 13 Austragungen erteilte die Stadt die Bewilligung nicht mehr – und so war die Austragung des Jahres 1977 die vorerst letzte. Vier Jahre später folgte die Wiedergeburt des Neujahrslaufs, am 11. Januar 1981 wurde beim Zoo gestartet. Martin Fatzer, treibende Kraft bei der Lancierung Mitte der 1960er-Jahre, und der Dietiker Leo Hunger holten den beliebten Lauf nach Dietikon. 1983 wurde erstmals im Bezirkshauptort gestartet, und seither gehört der Klassiker zum 13 Rennen umfassenden Züri-Lauf-Cup.

Weiter geht es am 7. März in Winterthur

Nach dem heutigen Aufgalopp in Dietikon geht der Züri-Lauf-Cup am Samstag, 7. März, mit dem Laufsporttag Winterthur in die zweite Runde. Abgeschlossen wird die beliebte Laufserie am Sonntag, 27. September, mit dem Pfäffikersee-Lauf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1