Spital Limmattal
«Limmi» hat nach den Wirren wieder einen Spitaldirektor

Im Spital Limmattal in Schlieren kehrt langsam wieder Normalität ein. Nach der Besetzung der Chefarztstelle Chirurgie und der Wahl einer neuen Pflegedirektorin wurde Thomas Brack zum neuen Spitaldirektor ernannt.

Merken
Drucken
Teilen
Neuer Chef fürs «Limmi»

Neuer Chef fürs «Limmi»

Limmattaler Zeitung

Mit Brack werde am 1. Mai eine gut qualifizierte Persönlichkeit die Leitung des Spitals übernehmen, teilte Verwaltungsratspräsident Maximilian Walter am Donnerstag mit. Gewählt worden sei Brack am Mittwoch von Verwaltungsrat und Delegiertenversammlung des Spitals Limmattal.

Chemiker mit Nachdiplom-Studium

Der neue: Thomas Brack

Der neue: Thomas Brack

Zur Verfügung gestellt

Sein berufliches Know-how angeeignet hat sich Brack unter anderem als Bereichsleiter von Entsorgung und Recycling Zürich. Vor rund neun Jahren wechselte ins Gesundheitswesen - zunächst als Geschäftsleiter des Alters- und Pflegezentrums Adlergarten der Stadt Winterthur; danach war er Geschäftsleiter der Winterthurer Alterszentren Brühlgut, Oberi und Rosental.

Turbulenzen mit Kurswechsel

Zurzeit ist Brack bei der CSP AG, St. Gallen, als Berater und Projektleiter ebenfalls im Gesundheitswesen tätig. Seine Einarbeitung im Spital Limmattal werde stufenweise erfolgen, so dass er bald in wichtige anstehende Entscheidungsprozesse miteinbezogen werden könne, heisst es in der Mitteilung.

Das Spital Limmattal hatte im vergangenen Jahr turbulente Zeiten erlebt. In Zusammenhang mit einem geplanten Neubau hatte der Verwaltungsrat der Firma H Services mit Sitz im zugerischen Baar die Kontrolle über die Finanzen und das Personal übertragen. Das neue Spital sollte zudem von einem Investor finanziert werden.

Kurswechsel im Herbst

Die Auslagerung der Spitalführung an externen Manager stiess innerhalb des Personals auf heftigen Widerstand. Angestellte verweigerten den neuen Managern ihr Vertrauen. Auch die Gewerkschaften wurden aktiv. Der VPOD reichte einen Rekurs beim Bezirksrat Dietikon ein, um den Managementvertrag zu stoppen.

Der internen und externe Druck veranlasste den Verwaltungsrat schliesslich im Herbst zu einem Kurswechsel. Der interimistische Spitaldirektor Leo Boos, selber Verwaltungsrat bei H Services, wurde per sofort abgesetzt und der Zusammenarbeitsvertrag mit H Services aufgekündigt.

Seit der Auflösung der Zusammenarbeit mit den externen Spitalmanagern von H Services wird das Spital Limmattal von Heid Kropf-Walter ad interim geführt.