Dietikon
Limmattaler Club Nachtschicht geht in Konkurs

Erst vor zwei Jahren wurde er eröffnet, nun ist er bereits pleite: Der Dietiker Club Nachtschicht der MPC II GmbH meldete am 15. Juni Konkurs an.

Merken
Drucken
Teilen
Ausgetanzt: Der Dietiker Club Nachtschicht geht zu. (Symbolbild)

Ausgetanzt: Der Dietiker Club Nachtschicht geht zu. (Symbolbild)

Keystone

Erst Anfang letzten Jahres wurde der Club an der Moosmattstrasse 29 noch umgebaut und erweitert sowie die Position des Geschäftsführers mit Peter Stöby neu besetzt.

Grund für den Konkurs sei das monatelange Ausbleiben der Mietüberweisung durch den Club, wie der Vermieter Lyreco Switzerland AG auf Anfrage verlauten lässt. Somit musste der MPC II GmbH schliesslich gekündigt werden.

«Uns sind die Hände gebunden»

Das Verfahren gegen den Club sei in vollem Gange, ist vom Konkursamt Dietikon zu erfahren. Bevor weitere Aussagen gemacht werden können, müsse jedoch zuerst das Inventar eingeschätzt werden. Dabei muss abgeklärt werden, was vorhanden ist und ob sich demnach ein Konkursverfahren überhaupt lohnen wird.

Was mit den Räumlichkeiten in Zukunft passieren wird, ist ebenfalls noch unklar. «Momentan ist das Konkursamt am Drücker. Daher sind uns die Hände gebunden», sagt Thomas Heinrich Illi von der Lyreco AG.

Ursache für die Mietverweigerung sei ein Streit zwischen Peter Stöby und der Lyreco AG, schreibt die Gratiszeitung «20 Minuten». Stöby soll sich beim Vermieter über die defekte Lüftung und Heizung beschwert haben. Als diese ihrer Verpflichtung, die Anlagen zu reparieren, nicht nachgekommen seien, habe Stöby aufgehört, die Miete zu überweisen. Der Konkurs sei dann völlig unerwartet gekommen.

Der Club im Dietiker Quartier Silbern nahm vor zwei Jahren den Platz des früheren A1 ein. Auf der Website ist vom Konkurs noch nichts zu erfahren: Noch im Juni kündigte er erst eine Sommerpause an. (LTR)