Schlieren
Limmattalbahn-Befürworter fahren mit einem Schiff vor

Die Mitglieder des Komitees „Schlieren sagt Ja zur Limmattalbahn“ haben am Samstag im Stadtzentrum im Hinblick auf den Urnenggang vom 22. November für den Bau der Stadtbahn geworben. Und dies mit einem Schiff.

Oliver Graf
Merken
Drucken
Teilen
Schlieremer Limmattalbahnbefürworter werben mit Schiff für die Stadtbahn
4 Bilder
Die Gruppe der Schlieremer Limmattalbahnbefürworter wirbt mit Schiff für die Stadtbahn
Bei der Salmenkreuzung werben die Stadtbahn-Befürworter für ihr Anliegen
Philipp Meier mitte spielt auf: Er hat die Schlieremer Pro-Limmattalbahn initiiert

Schlieremer Limmattalbahnbefürworter werben mit Schiff für die Stadtbahn

Oliver Graf

Es war kurz nach neun Uhr am Samstagmorgen, als bei der Salmenkreuzung auf einem Anhänger ein Schiff vorgefahren wurde. Daran befestigt war ein Banner, auf dem der gross der Schriftzug prangte: „Ich bin auch die Limmattalbahn.“ „Die Limmattalbahn“, sagte Philipp Meier vom Komitee schmunzelnd, „bringt uns Schlieremern ja einen Anschluss in die Stadt Zürich und an den See.“

Mit dem Schiff und dem Spruch nahmen sie den legendären ZVV-Werbespruch „ich bin auch ein...“ auf. Philipp Meier, der die Pro-Gruppe initiiert hatte, will mit dem Schiff nicht nur auffallen, sondern auch „etwas Humor“ in den Abstimmungskampf bringen - und dabei vor allem auch aufzeigen, dass die Limmtatttalbahn „für Schlieren mehr wäre, als einfach nur ein Tram“.

Denn für das Komitee „Schlieren sagt Ja zur Limmattalbahn“ ist klar: Die Stadtbahn, die von Zürich-Altstetten über Schlieren und Dietikon bis nach Killwangen-Spreitenbach führen soll, sei auch für Schlieren eine Chance. „Wir erkennen deren zusätzlichen Nutzen und die regionalen Entwicklungschancen.“ Das Vorhaben verleihe der ganzen Region wichtige ökonomische und ökologische Impulse.

Bislang sind in Schlieren die Gegner des Stadtbahn-Projektes aufgefallen, die mit zahlreichen Aktionen und Unterschriftensammlungen in der Stadt aktiv waren. Die Befürworter-Gruppe will nun in den kommenden Wochen ebenfalls präsent sein: „Wir wollen aufzeigen, dass es nicht nur einen überaus aktiven gegnerischen Block gibt, sondern dass auch in Schlieren Menschen leben, die auf die Limmtattalbahn grosse Hoffnung setzen und mit ihr rechnen.“

Im Kanton Zürich wird am 22. November über den Bau der Limmattalbahn befunden. Von den Kantonalparteien hat bislang einzig die SVP die Nein-Parole gefasst. Die übrigen Parteien befürworten die Stadtbahn. (AZ)