«Noch zehn Sekunden!», schallt die Stimme des Speakers über die Sportanlage. Und dann ertönt auch schon der Startschuss. Begleitet von Zurufen ihrer Gspänli und Lehrer stürmen die Kinder los.

Zum vierten Mal schon lud der Schulsport Limmattal Teams aus dem ganzen Kanton zur Limmatstafette. Da Schülerinnen und Schüler von der 4. Primarstufe bis zur 3. Oberstufe mitmachen, starten sie nach Schulstufe aufgeteilt. Jeweils zehn Kinder bilden ein Rennteam. Dieses Jahr haben sich ganze 65 Teams zur Stafette und damit für eine Laufstrecke von insgesamt 15 Kilometern angemeldet – die Strecke wird aufgeteilt in zehn kürzere Abschnitte. Start und Ziel des Rundlaufs sind bei der Sportanlage Unterrohr eingerichtet, danach führt die Strecke am Schlieremer und Unterengstringer Limmatufer entlang.

Viel Unterstützung für viele Kinder

Damit alle 650 Schulkinder am richtigen Ort bereitstehen, sind zahlreiche freiwillige Helfer von Swissolympic im Einsatz. Neben dieser Zusammenarbeit konnte der grosse Anlass auch von zahlreichen Sponsoren profitieren.

Am Schluss des Rennens stehen die sechs Siegerteams fest, aus jeder Klassenstufe eines. Das Limmattal ist mit vier Mal Gold stark vertreten, doch auch ein Team aus Wittikon und eines aus Regensdorf konnte punkten. Dank zweiten und dritten Plätzen und den grossen Teams kommen insgesamt 180 Kinder in den Genuss einer Siegerehrung.