Dietikon 
Längere Randzeiten, längere Mittagspause: Stadtverwaltung ändert Öffnungszeiten

Die Stadtverwaltung des Bezirkshauptorts verändert per 2020 ihre Öffnungszeiten. Neu wird die Verwaltung von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 11.30 Uhr sowie von 14 bis 16.30 Uhr (am Dienstag bis 18.30 Uhr) geöffnet sein und am Freitag von 7.30 Uhr bis 14 Uhr. Dies schreibt die Stadt Dietikon in einer Mitteilung.

Merken
Drucken
Teilen
Die ausgebauten Randzeiten tragen laut der Mitteilung Bevölkerungsbedürfnissen Rechnung. (Archivbild)

Die ausgebauten Randzeiten tragen laut der Mitteilung Bevölkerungsbedürfnissen Rechnung. (Archivbild)

Severin Bigler

Gegenüber den aktuellen Öffnungszeiten werden die Schalter der Stadtverwaltung im neuen Jahr am Dienstagabend bis 18.30 statt bis 18 Uhr und am Freitagmorgen ab 7.30 statt 8 Uhr der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Über den Mittag hat die Verwaltung im Gegenzug die Pause verlängert. Künftig bleiben die Schalter von Montag bis Donnerstag von 11.30 bis 14 Uhr zu statt wie derzeit von 11.45 bis 13.30 Uhr. Und am Freitag wurde die Schalterschliessung um eine Stunde nach vorne verschoben. Die längere Mittagspause und die frühere Schalterschliessung betrifft auch die allgemeinen Gebäudeöffnungszeiten des Stadthauses.

Die ausgebauten Randzeiten tragen laut der Mitteilung Bevölkerungsbedürfnissen Rechnung. Insgesamt wird die Verwaltung ab 2020 pro Woche drei Stunden kürzer geöffnet sein. Dies soll den Verwaltungsangestellten ermöglichen, mehr Zeit für schriftliche Arbeiten aufzuwenden, begründet die Stadt in der Mitteilung. Der Aufwand dafür wachse nämlich stetig an, weil die Kommunikation zwischen Stadt und Bevölkerung zunehmend elektronisch stattfinde. (liz)