Bei einer Explosion in der Küche eines Gebäudes in Unterengstringen ist am vergangenen Freitagabend ein Sachschaden von rund 50'000 Franken entstanden. Verletzt wurde dabei niemand. Wie es in einer Meldung heisst, sei kurz vor 19 Uhr bei der Kantonspolizei Zürich der Notruf eingegangen, dass es in einem Gebäude einen lauten Knall gegeben habe und Trümmerteile überall davor herumlägen.

Die Feuerwehr hatte den Küchenbrand im fünften Stock rasch unter Kontrolle, wie es in der Meldung weiter heisst. Die beiden Bewohner wurden nicht verletzt. Durch die Explosion ist aber die Küche grösstenteils zerstört worden. Die Ursache der Explosion ist noch unbekannt. Der Fall wird nun von Spezialisten der Kantonspolizei Zürich gründlich untersucht.

Hinweis: In einer ersten Version des Artikels hiess es wegen entsprechenden Angaben der Kantonspolizei noch, die Explosion sei in Schlieren passiert. Dies wurde nun korrigiert. Und es ist jetzt auch klar, wieso die Medienstelle der Kantonspolizei von Schlieren statt von Unterengstringen sprach.

Aktuelle Polizeibilder: