Weiningen
Kreisgemeindeversammlung Weiningen genehmigt Rechnung der Oberstufe

Keine Diskussionen an der Kreisgemeindeversammlung - sowohl die Rechnung der Oberstufe als auch jene des Friedhofverbandes wurden am Mittwochabend von den 62 anwesenden Stimmberechtigten genehmigt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Rechnung der Oberstufe schliesst mit einem Ertragsüberschuss von knapp über 781 000 Franken ab.

Die Rechnung der Oberstufe schliesst mit einem Ertragsüberschuss von knapp über 781 000 Franken ab.

AZ

Die Rechnung der Oberstufe schliesst mit einem Ertragsüberschuss von knapp über 781 000 Franken ab. Budgetiert war ein Verlust von rund 188 000 Franken.

Dadurch erhöht sich das Eigenkapital per Ende 2011 auf rund 5,98 Millionen Franken. Vor allem die höheren Steuereinnahmen haben zu diesem besseren Ergebnis geführt. «Dank diesen guten Steuererträgen konnten die Schulden um 500 000 Franken auf 3 Millionen Franken reduziert werden», sagte Finanzvorstand Franz Heller.

Ebenfalls diskussionslos wurde die Jahresrechnung des Friedhofverbandes genehmigt. Sie schliesst mit einem Aufwandüberschuss von knapp 357 000 Franken, der zulasten der Verbandsgemeinden geht. Wie bei der Oberstufe sind das die Gemeinden Unterengstringen, Weiningen, Geroldswil und Oetwil.

Verabschiedet wurde auch die Rechnung der reformierten Kirchgemeinde. Sie weist einen Gewinn von 323 000 Franken aus. Zudem stand mit dem Jahresbericht ein weiteres Geschäft auf der Traktandenliste. Wie bei der Rechnung wurde auch der Bericht diskussionslos und einstimmig von den 42 anwesenden Stimmberechtigten genehmigt. (zim)