Das Angebot wurde mit 613 teilnehmenden Kindern und 582 Erwachsenen erneut sehr gut angenommen. Claudia Poznik, die Dreamnight-Projektleiterin im Zoo Zürich: «Es freut uns sehr, dass Jahr für Jahr so viele Familien beim Anlass mitmachen. Es bestätigt uns darin, dass das Projekt einem Bedürfnis entspricht».

Die «Dreamnight at the Zoo» findet jedes Jahr am ersten Freitagabend im Juni statt. Die kleinen Besucher sollen an diesem Tag die Gelegenheit haben, den Zoo und die Tiere ungestört geniessen zu können. «Die Kinder und ihre Familien schätzen es sehr, dass sie für einmal nicht ‹auffallen› oder angestarrt werden. Die Teilnehmenden der Dreamnight bestätigen uns das auch in den vielen Rückmeldungen, die wir von ihnen erhalten», sagt Claudia Poznik. Rund 100 Mitarbeiter des Zoo Zürich und Mitglieder des Freiwilligenteams Zoo Zürich (FTZ) begleiteten den Anlass. Das Zoo- und Tiererlebnis wird mit Spielen und Aktivitäten ergänzt. Die Aktion wird unterstützt durch die Getika-Stiftung und die Tiergarten-Gesellschaft Zürich TGZ.

Der Start war in Rotterdam

Die erste «Dreamnight at the Zoo» fand 1996 im Zoo von Rotterdam statt. Inzwischen beteiligen sich über 270 Zoos auf der ganzen Welt an dieser Aktion, davon acht in der Schweiz. Der Zoo Zürich führte den Anlass 2006 zum ersten Mal durch, als erster Schweizer Zoo. Die Kinder können sich schon auf nächste Dreamnight freuen; sie findet am 1. Juni 2018 statt. (AZ)