Dübendorf
Kontrolle verloren und in Kandelaber gekracht – Junglenker kommt mit dem Schrecken davon

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist in der Nacht auf heute Samstag erheblicher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Der Junglenker verlor die Kontrolle über seinen Wagen und prallte frontal gegen einen am linken Strassenrand stehenden Kandelaber.

Der Junglenker verlor die Kontrolle über seinen Wagen und prallte frontal gegen einen am linken Strassenrand stehenden Kandelaber.

Kantonspolizei Zürich

Ein 20-jähriger Autolenker fuhr am späten Freitagabend kurz vor 23.30 Uhr auf der Überlandstrasse in Richtung Dübendorf. Im Bereich der Kreuzung Hochbord-/Überlandstrasse verlor er aus derzeit nicht bekannten Gründen die Herrschaft über sein Auto.

Er prallte mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen am linken Strassenrand stehenden Kandelaber. Anschliessend schleuderte das Fahrzeug über beide Fahrbahnen und blieb entgegengesetzt der Fahrrichtung stehen. Am Auto und an diversen Strasseneinrichtungen entstanden grosse Sachschäden. Verletzt wurde niemand.

Ausser der Kantonspolizei Zürich standen der Verkehrszug der Feuerwehr Dübendorf-Wangen-Brüttisellen und ein Team des Forensischen Instituts Zürich im Einsatz.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich unter Tel. 044 / 247 22 11 in Verbindung zu setzen.