Dietikon
Kochkurse, Ausstellungen und Konzerte: Rastloses Jahr im Seniorenrat

Der Seniorenrat sei im vergangenen Jahr «bienenfleissig» gewesen, schreibt er. Allein die PC-Kurse seien von 58 älteren Menschen besucht worden. Der Anfängerkochkurs, der sich an pensionierte Männer richtete, vermochte 13 Teilnehmer zu mobilisieren.

Drucken
Teilen
Im November organisierte der Dietiker Seniorenrat eine Fotoausstellung.

Im November organisierte der Dietiker Seniorenrat eine Fotoausstellung.

Senada Haralcic

Zwölf neue stehen bereits auf der Liste für den kommenden Kurs, der im März startet. Allerdings wird dieser ohne den bisherigen Kursleiter Gody Oehy stattfinden, denn dieser tritt altershalber zurück.

Neu wird auch getanzt

Mehr als 30 Seniorinnen und Senioren hätten Schülerinnen und Schüler begleitet, 15 hätten für andere allerlei Arbeiten rund um Haus und Garten erledigt. Zu den gut besuchten und monatlich stattfindenden Aktivitäten gehörten Spielnachmittage, Lesezirkel, Mittagstische, Kinovorführungen und neuerdings auch Tanznachmittage.

Zahlreiche Rentnerinnen und Rentner waren 2013 zudem mit der Kamera in der Hand im Limmattal unterwegs. Die Resultate dieser Fotopirsch waren im November in einer Ausstellung im Dietiker Stadthaus zu sehen. Hans Peter Truttmann, Präsident der Dietiker Neujahrsblattkommission, stellte zudem ein Lexikon verstorbener ortsansässiger Persönlichkeiten vor. Ein weiterer Vortrag widmete sich der Frage, wie Fotos vom Smartphone auf den Computer gelangen – eine Schulklasse der Oberstufe weihte die Senioren in die Geheimnisse der Smartphonenutzung ein.

Ernstes und Heiteres

Etwas ernster zu und her ging es beim Thema neues Erwachsenenschutzrecht. Hier standen Fragen rund um Betreuung und rechtliche Vertretung im Fall von Urteilsunfähigkeit im Vordergrund. Ein Referat widmete sich mit einem Blick in die Zukunft der Energieversorgung im Jahr 2050. Zum Jahresabschluss musizierten die geistig behinderten Mitglieder der Band «Noi Insieme» – laut Seniorenrat bewiesen sie, dass eine Behinderung der musikalischen Begabung nicht im Weg stehe.

Aktuelle Nachrichten