Am 22. April herrschte noch Ruhe im Nest, nur zwei Eier lagen darin. Doch einen Tag später waren es bereits drei und am 25. April bereits deren vier.

Gut eine Woche später, am vergangenen Sonntag, schlüpften die ersten drei Jungvögel. Erst gestern komplettierte das Nesthäkchen das Quartett.

Das Treiben im Nest verfolgt Wüest weiter, bis die jungen Vögel flügge werden. «Ich freue mich darauf, die Kleinen aufwachsen zu sehen», sagt er. (az)