Oberengstringen
Kirchgemeinde nimmt sämtliche Anträge an

Die Kirchenpflege hielt die Versammlung dazu an, die Kirchgemeindeordnung zu genehmigen. Und dies tat sie am Sonntagmorgen in der reformierten Kirche in Oberengstringen auch – und zwar einstimmig.

Merken
Drucken
Teilen
Reformierte Kirche in Oberengstringen.

Reformierte Kirche in Oberengstringen.

Oberengstringen.ch

In dieser Kirchgemeindeordnung werden die Organisation und die Zuständigkeit der Organe einer Kirchgemeinde geregelt. Diese unterliegt der Genehmigung des Kirchenrates. Diese wurde im vergangenen Juli erteilt.

Grundsatzfragen an der Urne

Auch die Ergänzung der Statuten des Verbandes der stadtzürcherischen evangelisch-reformierten Kirchgemeinden wurde gutgeheissen. Diese nahm die Kirchgemeindeversammlung jedoch nicht einstimmig, sondern nur mehrheitlich an. Die Ergänzung beinhaltet, dass künftig auch Grundsatzfragen und Sachvorlagen mittels einer Urnenabstimmung in den Verbandsgemeinden durchgeführt werden können. Somit könnten Zufälligkeiten in den Kirchgemeindeversammlungen vermieden und die Aussagekraft von Abstimmungen erhöht werden, heisst es im Antrag der Kirchenpflege. Für die Statutenänderung braucht es eine zwiedrittel Mehrheit (23 Gemeinden) der 34 Verbandsgemeinden.

Insgesamt wohnten der Kirchgemeindeversammlung 43 Personen bei.(az)