Dietikon
Katzen in allen Farben ziehen bald durch Dietikon

Im Dietiker Kindergarten Flora laufen die Vorbereitungen für den 35. Kinder-Fastnachtsumzug am 28.Januar auf Hochtouren. Katzen sind das diesjährige Motto, unter dem die von den Kindern aus Zeitung und Kleister gebastelten Masken stehen.

Aleksandra Hiltmann
Merken
Drucken
Teilen
Aus Zeitungen und Kleister entstehen Katzen – kreativ bemalt. ahi
9 Bilder
Kinder beim bemalen ihrer Masken
Die Masken aus Kleister und Papier werden bemalt
Ein Kostüm mit Maske bei der Anprobe
Katzenköpfe in verschiedenen Variationen
Der Katzenschwanz wird geknüpft
Kinder-Fastnacht in Dietikon
Ohren aus Moosgummi.
Jedem seine Lieblingsfarbe.

Aus Zeitungen und Kleister entstehen Katzen – kreativ bemalt. ahi

Gestreift, gefleckt, getigert – der Gestaltung der Katzenköpfe mit Moosgummiohren, welche die Kinder am Umzug tragen werden, sind keine Grenzen gesetzt. Mit einer bewundernswerten Geduld und mit viel Sinn fürs Detail bemalen die Kinder ihre Masken. Als Katzenschwanz dienen aufwändig verflochtene fransige Schnüre als Schnauzhaare Plastikkabel.

Viel Kreativität und Einsatz

«Es ist toll zu sehen, wie viel Kreativität die Kinder Jahr für Jahr beim Basteln der Masken an den Tag legen», meint Nicole Florian vom Organisationskomitee des Kinder-Fastnachtsumzugs. «Ich finde es wichtig, dass im Kindergarten und in der Schule das Kreativsein gefördert wird, denn immer weniger Kinder kennen das Basteln von zu Hause», so Florian.

Ruth Zürcher, Kindergärtnerin im Kindergarten Flora, ist sich trotz der optisch verspielt wirkenden Masken bewusst, dass diese bei den Kindern, einmal angezogen, auch Unbehagen auslösen kann. «Die veränderte Wahrnehmung aufgrund der Maske ist nicht zu unterschätzen», findet sie.

Und tatsächlich, zieht man sich den Papierkatzenkopf über, ist man mit einer veränderten Akustik und eingeschränkten Sicht konfrontiert, was, so Zürcher, nicht von jedem Kind auf dieselbe Weise wahrgenommen und verarbeitet wird. Fühle sich ein Kind nicht wohl, so am Umzug teilzunehmen, würden selbstverständlich die Eltern informiert und das Kind wohlbehalten zu diesen zurückgebracht, versichert Zürcher.

Umzug in Jahresprogramm

An dieser Stelle zeigt sich Florian im Namen des Organisationskomitees vor allem den Lehrpersonen gegenüber dankbar, dass sich diese die Zeit nehmen, um sich mit den Kindern unter solch grossem Engagement auf den Umzug vorzubereiten.

Für sie sei diese Zusammenarbeit nicht selbstverständlich, so Florian. Das Organisationskomitee bemüht sich um ein Entgegenkommen, in dem es für jede teilnehmende Klasse einen Materialkostenbeitrag von 150 Franken bezahlt. Zudem verdienen sich alle am Umzug Mitwirkenden einen freien Vormittag.

Das Konzept scheint aufzugehen. Der von der Schulleiterkonferenz ins Jahresprogramm der Schulen aufgenommene Kinderfastnachtsumzug ist auch dieses Jahr mit über 500 Kindern sehr gut besucht.

Integrative Funktion

Durch die Teilnahme der Kinder an den Vorbereitungen und am Umzug würden auch automatisch die Eltern einbezogen, erklärt Florian. «Alle Eltern, unabhängig ihrer Herkunft, haben riesige Freude, ihre Kinder in bunten Kostümen durch die Strassen ziehen zu sehen. Der Anlass ist für die Integration eine super Sache», so die begeisterte Fastnächtlerin.

Im Kindergarten Flora ist Integration auch beim Basteln selbst ein wichtiger Aspekt. Esther Maurer, Deutschlehrerin, arbeitet im Rahmen des DaZ-Programms (Deutsch als Zweitsprache) mit ausländischen Kindern an ihren sprachlichen Fähigkeiten. «Zurzeit behandeln wir zusammengesetzte Ausdrücke. Die Kinder sollen das Prinzip, nach dem diese gebildet werden, verstehen und es dann in ihrem eigenen Wortschatz selbst anwenden», erklärt Maurer.

Und so sprechen die Lehrerin und die Kinder während des Bastelns darüber, an was für einem Tisch sie sitzen – eben nicht am Küchentisch, sondern am Basteltisch – und dass sie dabei keine Küchen-, aber eine Malschürze tragen. «Auch Schweizer Kinder profitieren davon, da sie so einen Zugang zum Hochdeutsch finden», so Maurer.

Neu: Kinder-Fastnachtsparty

Dieses Jahr findet zum ersten Mal eine Kinder-Fastnachtsparty mit zwei Clowns im Anschluss an den Umzug statt. «Nach dem Umzug steht die Stadthalle allen offen, sich dort zum Essen, Trinken und Beisammensein zu treffen, während die Kinder unterhalten werden. Es soll ein richtiger Familienanlass werden», so Florian, die sich freut, dass der Kinder-Fastnachtsumzug zu einer fest verankerten Tradition geworden ist.

Fastnachtsumzug: Samstag, 28.01.2012, Start 15:15 Uhr, Zelgliplatz Dietikon