An der Ausstellung von 16. bis 21. September arbeitet auch das Ortsmuseum mit. Das Landesmuseum steht beratend zur Seite. Dies gab Kirchpflegepräsident Karl Geiger am Montag an der Kirchgemeindeversammlung bekannt. Die gut 90 Anwesenden sagten zuvor Ja zum ausgeglichenen Budget. Das Eigenkapital bleibt bei 3,36 Millionen Franken.

Weiter wurde der Einbau einer Nasszelle im Pfarrhaus St. Agatha angenommen und die Abrechnung von Revision und Erweiterung der Orgel in der Kirche St. Agatha. Karl Geiger sagte zudem, dass er sich heute Mittwoch mit dem Synodalrat treffe, wegen des neuen kantonalen Finanzreglements. Dessen Entwurf lässt mit seinem Verbot, Defizite zu budgetieren, ausser Acht, dass die Dietiker Kirchgemeinde als eine von wenigen selber Eigentümerin der Kirche ist und aus historischen Gründen über Finanzvermögen verfügt.

Konkret könnte sie ein Defizit nicht mehr über Jahre verteilen, weshalb bei einer Liegenschaftssanierung für ein Jahr die Steuern erhöht werden müssten.